Während der Baselworld zog die Luxusmarke Bulgari nicht einen, sondern gleich zwei Weltrekorde aus dem Hut: Die Octo Finissimo Tourbillon Automatic ist die zurzeit flachste Automatikuhr der Welt. Und gleichzeitig das flachste Tourbillon.

Bereits zum vierten Mal sichert sich Bulgari mit einer Uhr einen neuen Weltrekord: dieses Mal mit der ultraflachen Octo Finissimo Tourbillon Automatic und einer Gehäusehöhe von unglaublichen 3,95 Millimetern. Diese extreme Flachheit hat die Uhrenmarke einer neuen Entwicklung zu verdanken – dem Automatikkaliber BVL 288. Selbst nur 1,95 Millimeter dünn, sitzt es in einem octotypischen Gehäuse aus gesandstrahltem Titan, das achteckig anmutet (Octo), quadratisch wirkt und mit einer runden Lünette das Spiel mit den verschiedenen Formen virtuos auf die Spitze treibt. Klar außerdem, dass auch das Armband aus Titan besteht! Weil das fabelhafte Design dieser Uhr zudem ganz auf ein klassisches Zifferblatt verzichtet, ist der Blick auf die Technik völlig unverstellt: Die schwarzen Zeiger bewegen sich also sekunden-, minuten- und stundenweise über die sichtbare Mechanik, außer der Zeit lenkt so nichts von dieser tollen Optik ab. 

Die Armbanduhr kann trotz ihrer schlanken Ausmaße mit einer großartigen und aufgrund der zeitaufwendigen Fertigung besonders begehrten Komplikation der Uhrenwelt aufwarten: dem Tourbillon. Der Käfig des Tourbillons läuft, um Bauhöhe zu sparen, in einem Kugellager. Die aus gleichen Teilen Weißgold und Aluminium gefertigte Schwungmasse auf der Gehäuserückseite sorgt schließlich dafür, dass das Uhrwerk nicht höher wird – die Schwerkraft zieht so immer die goldene, weil schwerere, Hälfte nach unten. Und wer sich so in diese auf 50 Stück limitierte Uhr verliebt, dass er vergisst, sie vor dem Duschen abzunehmen, muss sich nicht einmal grämen: Die Octo Finissimo Tourbillon Automatic hält einem Druck von 3 bar stand und hat daher kein Problem mit einer gelegentlichen Dusche.

Share This