Über 500 Marken aus aller Welt, luxuriöser Schmuck und hochwertige Mechanikuhren vom Feinsten – auf der Baseworld 2019 trifft sich alljährlich das Who’s Who der internationalen Uhren- und Schmuckbranche.

Und wir – Nils Hofacker und Roman Stolz (Geschäftsleiter unseres Hauses in Trier) – waren mittendrin: auf der Suche nach den spannendsten Neuheiten für unsere Kunden. Wir haben uns die spektakuläre Fashionshow der Messe angesehen und jede Menge Inspirationen für unsere neuen Schmuckideen mit nach Hause genommen. Wir haben uns bei Rolex auf einem der größten und auffälligsten Stände der Baselworld umgesehen und bereits einen Blick auf innovativen Zeitmesser der Marke für 2019 geworfen.

Und bei Nomos Glashütte haben wir unter anderem die neue „Tangente Sport neomatik 42 Datum“ entdecket, die erste Uhr der Marke, die mit und für ein Metallarmband entworfen wurde. Außerdem ist sie wegen ihres Durchmessers von 42 Millimetern maskuliner als alle anderen Nomos-Uhren. Das Manufaktur-Uhrwerk wird wie in einer Art Tresor von einem extrastarken Gehäuse, Dichtungen, Saphirgläsern und Kronenschutz vor Erschütterung, Stößen und Wasser geschützt. So wird zum Beispiel eine Wasserdichtigkeit bis 1.000 Fuß erreicht. Die „Tangente Sport“ gibt es in zwei Farbversionen – klassisch weiß versilbert und in Blauschwarz.

Fotos auf der Baseworld: Volker Renner

Share This