Das sind die Neuheiten des Jahres von Nomos Glashütte

Das sind die Neuheiten des Jahres von Nomos Glashütte

Nomos Glashütte hat die Tangente und die Metro mit dem patentierten Ringdatum versehen und taucht die Club Campus in neue Farben.

Seit nun fast 30 Jahren begeistert Nomos Glashütte diejenigen Uhrenfreunde, die sich an moderner und schlichter Eleganz erfreuen. Auch in diesem Jahr können sie sich über die behutsam weiterentwickelten Neuheiten aus dem Hause Nomos Glashütte freuen.

So gibt es dieses Jahr Neues für die Freunde der typografisch filigranen Metro-Linie. Das neue Modell mit dem Namenszusatz „Update“ ist jetzt mit dem übersichtlichen und patentierten Ringdatum erhältlich: Ein um das Zifferblatt laufender Ring signalisiert mit zwei farbigen Strichen den aktuellen Tag. Damit hat man den ganzen Monat im Blick und erfreut sich gleichzeitig über die stylische Aktzentfarbe Orange als Indikator. So behalten auch Menschen mit der Liebe zum Detail den Blick für das große Ganze. 

Nomos Glashütte Club Campus
Nomos Glashütte Club Campus

Die Trendfarbe fürs Erfolgsmodell

Das Ringdatum war bisher der erfolgreichen Nomos Tangente Update vorbehalten. Dieses Erfolgsmodell wird nun mit der Trendfarbe aus dem letzten Jahr kombiniert: Dieses Modell gibt es jetzt auch mit dem sportlichen und dennoch eleganten nachtblauen Zifferblatt. Als Akzentfarbe dient hier ein leuchtendes Grün. 

 

Echte Hingucker

Neue Farben frischen auch die Linie Club Campus auf. Ursprünglich einmal für die jungen Kunden als Einstieg in die Manufakturuhrenwelt entwickelt, erfreut sie sich inzwischen auch bei der klassischen Nomos-Klientel zunehmender Beliebtheit. Dieses Jahr erweitern Modelle mit knalligem orangefarbenem Zifferblatt oder – etwas dezenter – grauem Zifferblatt mit der Aktzentfarbe Orange die Linie. Ein echter Hingucker – nicht nur auf dem Campus oder beim Start ins Berufsleben.

 

Stil mit Ecken und Kanten: Tetra von Nomos Glashütte

Stil mit Ecken und Kanten: Tetra von Nomos Glashütte

Der Uhrenfamilie Tetra von Nomos Glashütte gelingt die sprichwörtliche Quadratur des Kreises. Denn wer sagt denn, dass ein Zifferblatt immer rund sein muss? Uns faszinieren die Uhren aus Glashütte gerade deshalb, weil sie aus der Reihe ticken. Sie sind in unterschiedlichen Größen und mit verschiedenen Werken erhältlich.

Auch wenn sich die Zeiger im Kreis drehen, bestechen die Modelle mit ihrem quadratischen Gehäuse. Tetra ist ein feiner Glashütter Zeitmesser, der sehr geradlinig und konsequent daherkommt. Eine Uhr mit ganz eigenem Charakter – wie gemacht für Menschen mit Charakter!

Tetra ist die eckige Schwester des Nomos-Klassikers Tangente – ihre Typografie ist allerdings noch moderner. Für eine mechanische Uhr ist Tetra zudem extrem flach und ihre Anstöße sind sehr fein. Sie verfügt über zwei an jeder Seite, um das Armband schmaler gestalten zu können.

  

Handaufzug oder Automatik?

In jedem Fall superflach! Neben dem allerersten von Nomos Glashütte entwickelten und hergestellten Uhrwerk, dem Handaufzugskaliber Alpha, sind einige der Modelle auch mit dem Kaliber DUW 4301 ausgestattet, das eine Gangreserveanzeige bietet. Neben diesen Uhren mit Handaufzug komplettieren inzwischen auch Automatikmodelle die Kollektion, diese verfügen über das superflache Automatikwerk DUW 3001.

Seit 25 Jahren überzeugt Tetra mit Stil, Charme und Können – und ist dafür mit diversen internationalen Preisen ausgezeichnet worden. Exemplarisch möchten wir Ihnen hier drei Modelle aus der Kollektion etwas näher vorstellen.

Das Modell Tetra

Die Basis aller Varianten, die Ur-Tetra, überzeugt mit ihrer Reduktion aufs Design-Maximum: Weiß versilbertes Zifferblatt, schwarze Ziffern und temperaturgebläute Zeiger. Die Kleine Sekunde bei 6 Uhr fungiert als Eyecatcher. Das Edelstahlgehäuse mit einer Kantenlänge von 29,5 Millimetern ist gerade einmal 6,3 Millimeter hoch. Das Herz der Uhr ist das Handaufzugswerk Alpha, es verfügt über eine Gangreserve von rund 43 Stunden. Getragen wird die Tetra ganz klassisch am schwarzen Armband aus Horween Genuine Shell Cordovan.

.

Nomos Glashütte Tetra bei Goldschmiede Hofacker

Das Modell Tetra Kleene   

Aus der Serie „Berliner Mischung“ stammt das Modell Kleene. Die Modelle der Serie tragen Beinamen in Berlinerisch, weil das Designstudio von Nomos Glashütte namens „berlinerblau“ in der deutschen Hauptstadt residiert. Die Designer haben hier als Highlight eine goldene Gangreserve auf dem mintgrünen Zifferblatt platziert. Goldene Zeiger komplettieren das frische Bild. Ganz groß punkten die inneren Werte des Edelstahlgehäuses mit einer Kantenlänge von 29,5 Millimetern: Hier tickt das Nomos-Handaufzugskaliber DUW 4301.

Nomos Glashütte Tetra bei Goldschmiede Hofacker

 

Das Modell Tetra neomatik 39 nachtblau 

Die perfekte Uhr zur blauen Stunde. Ihre silbernen Ziffern, Indizes und Zeiger lassen Uhr und Träger gleichermaßen strahlen. Der orangefarbene Zeiger der kleinen Sekunde und die mintfarbene Minuterie verleihen der Tetra neomatik 39 nachtblau einen modischen Touch. Das schwarze Armband aus Horween Genuine Shell Cordovan hingegen betont die Eleganz der Uhr. Angetrieben vom Automatikwerk DUW 3001, bietet das Modell im Edelstahlgehäuse mit einer Kantenlänge von 33 Millimetern eine Gangreserve von bis zu 43 Stunden.

 

 

Nomos Glashütte Tetra bei Goldschmiede Hofacker
Nomos Glashütte Tetra bei Goldschmiede Hofacker
Nomos Orion: Reduktion in Perfektion

Nomos Orion: Reduktion in Perfektion

Die Orion von Nomos Glashütte  zeigt, wie Zurückhaltung zum maximalen Designmoment wird.  

Die Modelle der Reihe Orion sind klar und konsequent. Sie zeigen nichts Überflüssiges und weisen doch alle Merkmale auf, die einen echten Designklassiker ausmachen. Und so ist die Orion der stille Star unter den Nomos-Zeitmessern. Nicht nur bei Uhrenliebhabern, sondern auch bei den Gestaltern, die für die Marke arbeiten. Fast alle von ihnen tragen sie.

Verzicht für die Schönheit  

Schlanke Indizes und Fadenzeiger zelebrieren die zeitlose Schönheit des Minimalismus. Die reduzierten Zeitmaschinen sind als Zwei-Zeiger-Variante oder mit einer bei 6 Uhr positionierten kleinen Sekunde erhältlich. Zusätzlich gibt es die Orion auch mit Datumsanzeige, die Nomos „Fernsehdatum“ nennt, weil sie von weitem zu lesen ist.

Ihren Namen verdankt die Uhr übrigens ihren Kurven, die sich im gewölbten Saphirglas und dem gewölbten Boden zeigen. Von der Seite betrachtet sieht die Uhr deshalb aus wie ein Raumschiff – wie Orion eben.

Nomos Glashuette Orion bei Goldschmiede Hofacker

 Die Orion von Nomos Glashütte –
klar und konsequent

Was für ein Werk!  

Die klassischen Orion-Modelle setzen auf Handaufzugswerke und sind – abhängig von ihren Funktionen – mit verschiedenen Varianten des Manufakturkalibers alpha.2 erhältlich oder verfügen über das Werk DUW 4101 (mit Datum). Hohe Präzision und eine Gangreserve von über 40 Stunden zeichnen sie aus.

Nomos Glashuette Orion bei Goldschmiede Hofacker

 

 

Bring Farbe ins Spiel 

Die Variante Orion neomatik hingegen ist eine eine handaufzugsflache Automatikuhr mit einer Höhe von nur 8,5 Millimetern. Ausgestattet mit dem Werk DUW 3001, dem zehnten hauseigenen Nomos-Kaliber, ist die Orion neomatik ein Meisterstück der Glashütter Ingenieurs- und Handwerkskunst. Minuterie und Sekundenzeiger schenken diesen Modellen feine farbige Highlights.

Schickes Äußeres  

Rosé, Champagner, Nachtblau – oder doch lieber Grau oder Anthrazit? Die Orion ist neben dem klassisch weiß versilberten Zifferblatt auch mit vielen weiteren Zifferblattfarben erhältlich. Getragen wird sie am Velourslederband beziehungsweise am Lederband aus Horween Genuine Shell Cordovan. 

 

Nomos Glashuette Orion bei Goldschmiede Hofacker
Nomos Glashuette Orion bei Goldschmiede Hofacker
Anmutige Saphire aus der Hofacker Collection

Anmutige Saphire aus der Hofacker Collection

Mit einer  extra großen Portion Leidenschaft haben wir einem unserer Lieblingsedelsteine eine wunderbare Kollektion gewidmet: Saphir. Unsere Kompositionen aus hochwertigen Materialien sind meisterlich verarbeitet und verleihen der Trägerin Glanz und Glamour.

Dieses durchdringende Blau, so klar wie ein wolkenfreier Sommerhimmel und so tiefgründig wie das intensive Leuchten einer Kornblume – die Strahlkraft eines Saphirs in seinen unterschiedlichen Blautönen ist beeindruckend. Auch wir können uns dieser Faszination nicht entziehen und haben ihm daher eine neue Kollektion gewidmet. Den „Edelstein des Himmels“, wie man ihn auch nennt, haben wir in unseren Schmuckstücken zu einzigartigen, himmlischen Unikaten verarbeitet. Anmut und Eleganz ist der Trägerin unserer Kompositionen mehr als gewiss. 

Klassische Formen und hochwertige Materialien 

Beim Design unserer neuen Linie haben wir uns an klassischen Formen orientiert und nur die erlesensten Steine und die hochwertigsten Materialien genutzt. Die Unikate werden in unserer Goldschmiede mit einer extra Portion Leidenschaft, meisterlicher Expertise und absoluter Präzision angefertigt. Uns war es wichtig, die Saphire maximal zum Strahlen zu bringen. Erlesene Brillanten lassen unsere außergewöhnlichen Designs daher noch mehr funkeln. Bei einigen Modellen haben wir umlaufend Brillanten paviert, bei anderen bewusst Akzente gesetzt. Der Princess-Cut einer Ausführung garantiert eine noch luxuriösere Ausstrahlung mit einem großen Hauch an zusätzlicher Romantik.

Schmuckstück mit Glanz und Glamour  

Allen Schmuckstücken gemein ist das besondere Funkeln und die Verwendung erstklassiger Materialien. Unsere Ringschienen fertigen wir aus feinstem Weiß- oder Roségold 750 und bei der Auswahl der Saphire können sie sich der besten Qualität sicher sein. Unsere Schmuckstücke warten nur darauf, Ihre Individualität zu unterstreichen und Ihnen Glanz und Glamour zu verleihen. Wie bei allen unserer individuell gefertigten Schmuckstücke können wir natürlich auch jederzeit Ihre ganz eigenen Vorlieben berücksichtigen und Ihnen ein Lieblingsstück anfertigen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken unserer neuen Saphir-Kollektion und freuen uns, Ihnen schon bald das Blau eines neuen Morgens an den Finger zu zaubern. 

 

Saphir-Kollektion
Saphir-Kollektion
Collection Mystère: Schmuck als Merkmal der Persönlichkeit

Collection Mystère: Schmuck als Merkmal der Persönlichkeit

Bei einer Sache sind sich die meisten Menschen einig: Wenn Schmuck funkelt und brilliert, dann ist ein hohes Maß an Schönheit erreicht. Komplizierter wird es, wenn es um den ganz individuellen Geschmack geht. Denn besondere Schmuckstücke, die zum Beispiel mit farbigen Edelsteinen besetzt sind, rufen bei jedem Menschen andere Reaktionen hervor. Um eben diese geheimnisvolle, mystische, spirituelle Komponente geht es in unserer Collection Mystère.

Der Name unserer Collection ist ganz bewusst so gewählt. Die hierin versammelten Schmuckstücke gehen allesamt über das rein Dekorative hinaus und stellen eine ganz individuelle Bindung zur Trägerin her. Hier wird Schmuck zum Ausdruck der Persönlichkeit, zum Zeichen des Ich. Ganz egal, ob Sie eher der blaue oder eher der gelbe Typ sind, mit den Schmuckstücken aus der Collection Mystère können Sie Ihren ganz individuellen Geschmack wunderbar in Szene setzen.

Steine in nahezu allen Farben des Regenbogens

Die Linie umfasst Ringe, Armreifen, Anhänger, Kugelschließen und Ohrschmuck. Das Design der Schmuckstücke ist dabei ganz bewusst asymmetrisch. Die Linienführung ist auf der einen Seite sehr klar, auf der anderen aber auch wunderbar weich. Die Materialien sind wie immer bei Stücken aus der Goldschmiede Hofacker von allerhöchster Qualität, ganz egal, ob es sich um die verwendeten Goldlegierungen (Weißgold, Rosègold) oder die unterschiedlichen Edelsteine handelt.

Zum Einsatz kommen Steine in nahezu allen Farben des Regenbogens: Saphire, gelbe Saphire, pinke Saphire, Tsavorite, Rubine, Brillanten. Die hohe Auswahl an Variationen ist es auch, die die Schmuckstücke aus der Collection Mystère so einzigartig für den Träger bzw. die Trägerin machen.

hier geht es zur Collection „Mystère“

Hofacker Collection BHS: Von minimalistisch bis wagemutig

Hofacker Collection BHS: Von minimalistisch bis wagemutig

Das Bauhaus ist eine Kunstschule, die bis in die heutige Zeit allgegenwärtig ist. Ihr geradliniger, klarer Stil hat die Jahrzehnte überdauert und inspiriert auch gegenwärtig Künstler, Designer und Handwerker. Auch wir wurden vom Bauhaus beeinflusst und beeindruckt zugleich – und haben ihm eine ganze Collection gewidmet: die BHS.

 

Als Walter Gropius 1919 die Kunstschule „Staatliches Bauhaus“ gründete, da war dem Architekten wahrscheinlich nicht bewusst, welch geschichtsträchtiges und unheimlich einflussreiches Kunststück ihm da gelingen sollte. Denn das, was im heute nur noch kurz genannten „Bauhaus“ entstand, war und ist grundlegend für unzählige architektonische, künstlerische und gestalterische Meilensteine, die überall auf der Welt zu finden sind.

 

Form folgt Funktion

 

Die Idee hinter der Kunstschule war simpel und revolutionär zugleich: Sie sollte die Kunst und das Handwerk zusammenführen. Das gelang ihr auf eindrucksvolle Weise, und so gilt das Bauhaus heute, im 21. Jahrhundert, als einflussreichste Bildungsstätte im Bereich der Architektur, der Kunst und des Designs. Die meisten Gebäude, Kunstwerke, Schmuckstücke, Uhren, etc., die sich dem Bauhaus verschrieben haben, wurden und werden nach dem wohl zentralsten aller Leitsätze hergestellt: Form folgt Funktion.

Diese drei Worte geben auf den Punkt genau wieder, was den Stil des Bauhaus ausmacht. Klare Linien, geradliniges Design, Ecken und Kanten, wo Ecken und Kanten hingehören, ein konzeptionelles und zeitweise minimalistisches Design. Des Pudels Kern muss sofort erkennbar sein. Auch und gerade im Bereich Schmuck ist diese Art der Herangehensweise bis heute populär, denn sie lässt das edle Material für sich sprechen und unterstreicht die Individualität der Trägerin. Schmuck ist schon länger mehr als das reine Repräsentieren von Wohlstand.

 

Hochwertigste Materialien bestimmen die BHS

 

Auch wir bei Goldschmiede Hofacker sind dem Charme des Bauhaus erlegen. Mit der hauseigenen Collection BHS haben unsere Goldschmiedemeister ganz wundervolle Schmuckstücke geschaffen, die allesamt den Prinzipien des Bauhaus folgen. Unsere Ringe und Anhänger sind in erster Linie minimalistisch, durch die ganz bewusst gesetzten Farbakzente in Blau, Rot oder Schwarz aber durchaus wagemutig.

 

Allen Schmuckstücken gemein ist die Verwendung hochwertigster Materialien, wie z.B. feinstem Weiß- oder Roségold 750 sowie größerer und kleinerer Brillanten. Diese geben all unseren BHS-Schmuckstücken diesen gewissen Glanz und das besondere Funkeln, ohne dabei aufdringlich zu wirken und von der Bauhaus-Tradition abzuweichen.

 

Eintauchen in die Hofacker Welt des Bauhaus

 

Wenn Ihnen unsere kleine Auswahl gefallen hat, dann sollten Sie unbedingt die gesamte Collection BHS bewundern. Folgen Sie einfach diesem Link (hier geht es direkt zur Collection BHS) und tauchen Sie ein in die Hofacker-Welt des Bauhaus.

 

Ihr Team der Goldschmiede Hofacker