Koblenz: 0261-12202 – Trier: 0651-9120977
NOMOS Ludwig 33 noir – edel, stilvoll und verführerisch

NOMOS Ludwig 33 noir – edel, stilvoll und verführerisch

NOMOS Glashütte präsentiert ein neues Modell der klassisch-eleganten Ludwig-Serie. Die Ludwig 33 noir schmeichelt besonders schmalen Handgelenken und übt trotz ihrer geringen Größe eine enorme Anziehungskraft aus.

Mit der Serie Ludwig hat NOMOS Glashütte es sich vor 25 Jahren zur Aufgabe gemacht, Tradition und Klassik ins Moderne zu übersetzen. Und damit ist die Manufaktur äußerst erfolgreich, denn bereits 15 Modelle umfasst diese klassische Uhrenserie – mit Handaufzug oder Automatik. Charakteristisch sind die römischen Ziffern, eine, wie sollte es anders sein, traditionelle Minuterie mit feinen Markierungen sowie eine äußerst schmale Lünette, die ihre Schlichtheit und Eleganz betonen.

„Das kleine Schwarze fürs Handgelenk“
Mit der Ludwig 33 noir lanciert NOMOS Glashütte das sechzehnte Mitglied dieser Modellfamilie und sorgt für großes Aufsehen, denn sie ist auffallend anders und bleibt der Tradition dennoch treu. Die Ludwig 33 noir ist das erste Modell mit einem schwarzen Zifferblatt, wodurch der Zeitmesser ein völlig neues Gesicht erhält – edel, seriös und verführerisch. Unterstützt wird diese Wirkung durch goldene Zeiger, die sich anmutig vom Zifferblatt abheben. Die kleine Sekunde oberhalb der 6-Uhr-Position ist leicht vertieft in das Zifferblatt integriert und mit feinen Indizes sowie einem ebenfalls goldenen Zeiger versehen.

Ihr angenehm rundes Gehäuse hat einen Durchmesser von 33 Millimetern. Es ist aus Edelstahl gefertigt und hochglanzpoliert. Die langen Bandanstöße sind geschwungen, sodass sie sich perfekt ans Handgelenk anschmiegen. Wer diese Uhr einmal angelegt hat, wird den besonderen Tragekomfort sofort spüren und die Uhr wahrscheinlich nicht mehr ablegen wollen. Aber das braucht man auch gar nicht, denn dank des klassischen Designs und der zwar auffallenden, aber dennoch dezenten Ausstrahlung kann die Uhr zu jedem Anlass getragen werden.

Alpha sorgt für den Antrieb
Im Inneren des Gehäuses arbeitet ein hauseigenes Manufakturkaliber mit Handaufzug. Es heißt Alpha, und das aus gutem Grund. Es ist nämlich das erste Handaufzugswerk der Manufaktur und bis heute hochgelobt für seine Präzision und Zuverlässigkeit. Mit einer Höhe von nur 2,6 Millimetern und einem Durchmesser von 23,3 Millimetern passt es ideal in kleine Gehäuse. Das anthrazitfarbene Band ist aus feinem Veloursleder hergestellt.

Möchten Sie mehr über die neue NOMOS Ludwig 33 noir erfahren? Dann sprechen Sie uns gerne an! In Koblenz erreichen Sie uns telefonisch unter der Nummer 0261-12202 oder per E-Mail: koblenz@goldschmiede-hofacker.de. In Trier lautet unsere Telefonnummer 0651-9120977, und die E-Mail-Adresse ist trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren persönlichen Besuch in einem unserer Geschäfte.

WAGEMUT UND EXZELLENZ – LADY DATEJUST

WAGEMUT UND EXZELLENZ – LADY DATEJUST

Lady Datejust

Wagemut und Exzellenz

“Die klassische Armbanduhr – geschaffen für die Dame.” So wird die Oyster Perpetual Lady Datejust häufig beschrieben. Und das mag durchaus zutreffen. Seit dem frühen 20. Jahrhundert entwirft und fertigt Rolex Uhren für die Dame nach demselben Exzellenzstandard wie bei all den Modellen, die das Unternehmen zur Legende gemacht haben. Wenn mit „Klassiker“ also gemeint ist, diese Tradition fortzuführen und dabei Eleganz mit Präzision, Anmut mit Stärke, Schönheit mit technischer Leistung zu verbinden, dann ist sie in der Tat eine klassische Armbanduhr – geschaffen für die Dame.
Lady Datejust.

EIN MEILENSTEIN IN DER GESCHICHTE VON ROLEX

Frauen, die Neuland betreten, haben in der Geschichte von Rolex schon immer eine wichtige Rolle gespielt.
Seit den Anfängen der Marke inspirieren sie die Entwicklung ganz besonderer Uhren, die ihre Selbstbestimmung fördern. Die Lady Datejust ist eine Hommage an diejenigen, die den Mut haben, voranzugehen. Sie verkörpert Präzision und verbindet klassische Eleganz mit technischer Höchstleistung.

„DIE KLASSISCHE ARMBANDUHR – GESCHAFFEN FÜR DIE DAME.“ SO WIRD DIE OYSTER PERPETUAL LADY DATEJUST HÄUFIG BESCHRIEBEN.

 

DAS ERBE DER DATEJUST

Die Lady Datejust wurde 1957 vorgestellt. Sie verfügt über alle Attribute der 1945 eingeführten legendären Datejust von Rolex, die mit ihrem Stil und ihren technischen Leistungen prägenden Einfluss hatte. Als Damenversion dieses Chronometers mit Kalenderfunktion führt sie das Erbe der Datejust mit Eleganz und Funktionalität fort – in kleinem Format, das sich elegant an das Handgelenk der Frau anschmiegt.

EINE REICHE AUSWAHL AN VARIANTEN

Ob mit Radialschliff, in Perlmutt oder mit Diamantpavé – die Zifferblätter der Lady Datejust bieten eine so reiche Auswahl an Varianten, dass eine Kundin ganz leicht die Armbanduhr findet, die ihre Persönlichkeit widerspiegelt. Die Lady Datejust präsentiert sich je nach Ausführung mit bombierter, geriffelter oder diamantbesetzter Lünette.

EXKLUSIVE MATERIALIEN

Die Lady Datejust ist in Edelstahl Oystersteel, in 18 Karat Gelb-, Weiß- oder Everose-Gold oder als Version in Rolesor, einer Kombination aus Edelstahl Oystersteel und einer der drei Goldsorten (Weiß-, Gelb- oder Everose-Gold), erhältlich.

28-MM-OYSTER-GEHÄUSE

Das 28-mm-Oyster-Gehäuse der Lady Datejust ist eine perfekte Verbindung von gelungenen Proportionen, Robustheit und Eleganz. Sein charakteristisch geformter Mittelteil wird aus einem massiven Block aus extrem korrosionsbeständigem Edelstahl Oystersteel oder aus 18 Karat Gold gefertigt. Das Gehäuse ist garantiert bis zu einer Tiefe von 100 Metern wasserdicht.

LEGENDÄRE ARMBÄNDER

Die Lady Datejust ist, je nach Ausführung, entweder mit einem dreireihigen Oyster-Band mit Oysterclasp-Schließe, mit dem 1945 speziell für die Datejust eingeführten fünfreihigen Jubilee-Band oder mit einem dreireihigen President-Band erhältlich, die beide mit der eleganten, verdeckten Crownclasp-Schließe ausgestattet sind. Dank der verdeckten Armbandbefestigung geht das Band optisch nahtlos in das Gehäuse über.

DAS KALIBER PERPETUAL 2236

Die Lady Datejust ist mit dem Kaliber 2236 ausgestattet, einem vollständig von Rolex entwickelten und hergestellten mechanischen Uhrwerk mit automatischem Aufzugsmechanismus. Dieses Kaliber kann aufgrund seines Aufbaus mit außerordentlichen Leistungen in puncto Präzision und Zuverlässigkeit aufwarten. Das Kaliber 2236 ist mit der von Rolex patentierten und hergestellten Syloxi-Spirale aus Silizium ausgestattet. Diese Spirale ist nicht nur unempfindlich gegen Magnetfelder, sondern erweist sich auch bei Temperaturschwankungen als äußerst stabil und ist bei Stößen bis zu zehnmal präziser als eine herkömmliche Spirale. Ihre Geometrie gewährleistet den regelmäßigen Gang in allen Positionen.

CHRONOMETER DER SUPERLATIVE

Wie alle Armbanduhren von Rolex verfügt die Lady Datejust über die Zertifizierung „Chronometer der Superlative“. Das exklusive Prädikat bescheinigt, dass jede Armbanduhr vor dem Verlassen der Uhrenmanufaktur eine Reihe von Tests bestanden hat, die von Rolex in eigenen Labors sowie nach eigenen Kriterien durchgeführt werden. Das grüne Siegel, mit dem jede Rolex Uhr versehen ist, bürgt für den Status „Chronometer der Superlative“ und ist mit einer internationalen Fünfjahresgarantie verbunden.

Entdecken Sie die Lady Datejust in unserem Fachgeschäft

Der Verkauf einer Rolex ist ausschließlich den offiziellen Fachhändlern vorbehalten. Mit großer Kompetenz und technischem Fachwissen helfen sie Ihnen dabei, die Rolex zu finden, die Ihnen ein Leben lang Freude bereitet.

Polar und Petrol – NOMOS Club Sport neomatik in neuer Größe und neuen Farben

Polar und Petrol – NOMOS Club Sport neomatik in neuer Größe und neuen Farben

Eine kleine Uhr für sie und ihn mit großer Wirkung. Sportlich und stilvoll präsentieren sich die neuen NOMOS Club Sport neomatik Modelle in Polarblau und Petrolgrün. Sie sind die perfekten Begleiter für all jene, die in allen Lebenssituationen die Zeit im Blick haben möchten.

NOMOS präsentiert die neuen Club Sport neomatik Modelle Polar und Petrol und ergänzt damit die Club Sport Modellfamilie gleich um zwei Varianten in einer beliebten Unisex-Größe. Frisch, zielstrebig und kraftvoll ist die Ausstrahlung dieser perfekten Allrounder – im Alltag, beim Sport und im Büro. Einfach anlegen und loslegen. Die Automatikuhr ist äußerst robust und macht immer eine gute Figur – selbst in bis zu 200 Metern Tiefe.

Ein schlankes Design – sportlich, elegant und hochpräzise

Diese Neuerscheinung von NOMOS dürfte die Aufmerksamkeit all jener wecken, die kleinere Uhrenmodelle bevorzugen. Mit einem Gehäusedurchmesser von 37 Millimetern ist die neue Club Sport neomatik deutlich kleiner als ihre Vorgängermodelle und auch wesentlich schlanker – sie ist nur 8,4 Millimeter hoch und kann dadurch auch bequem unter Jacken und langärmeliger Kleidung getragen werden. Doch möchte man diese wunderbare Uhr denn wirklich verstecken?

Die neuen Club Sport Modelle sind mit einer kleinen Sekunde ausgestattet und in zwei verschiedenen Zifferblattfarben erhältlich: Polarblau und Petrolgrün. Der feine Strahlenschliff des Zifferblatts sorgt für einen besonderen Glanz und zarte Lichtreflexe, die die Eleganz der Uhr betonen. Die vertieften Ziffern, die breiten Zeiger und die Stundenindizes sind mit weißer Super-LumiNova ausgelegt, die dafür sorgt, dass die Uhr auch im Dunkeln und unter Wasser perfekt ablesbar ist. Bereits nach kurzer Lichteinstrahlung leuchtet sie intensiv blau nach. Geschützt wird das Zifferblatt von einer innen entspiegelten Saphirglasscheibe.

Für den präzisen Antrieb der NOMOS Club Sport neomatik sorgt das meisterhafte Manufakturwerk DUW 3001. Auf kleinstem Raum – denn das Automatikwerk ist mit einer Höhe von 3,2 Millimetern extrem flach – gibt das NOMOS-Swing-System den Takt für eine beste Ganggenauigkeit an. Die Gangreserve beträgt circa 43 Stunden.

Matt und glänzend
Für einen hohen Tragekomfort und die charakteristische Club Sport Optik sorgt das eigens für die Club Sport Modelle entwickelte Edelstahlarmband. Das dreireihige Gliederarmband mit NOMOS Faltschließe hat abgerundete Ecken und fügt sich nahtlos an das Gehäuse an. Die äußeren Glieder sind satiniert, während die Glieder in der Mitte poliert sind. Das Armband ist zudem im Handumdrehen individuell anpassbar, da sich einzelne Elemente dank Schnellwechselstegen hinzufügen oder entfernen lassen.


Möchten Sie mehr über die neuen NOMOS Club Sport Modelle erfahren?
Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf! Wir sind offizieller TUDOR Fachhändler und beraten Sie gern. In Koblenz erreichen Sie uns per Telefon unter der Nummer 0261-12202 oder per E-Mail: koblenz@goldschmiede-hofacker.de. In Trier lautet unsere Telefonnummer 0651-9120977, und die E-Mail-Adresse ist trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren persönlichen Besuch in einem unserer Geschäfte.

NOMOS Club Sport neomatik 42 jetzt auch in Blau

NOMOS Club Sport neomatik 42 jetzt auch in Blau

Mit der Club Sport neomatik 42 Datum Blau hat NOMOS Glashütte ein zweites Club Sport Modell herausgebracht. Die robuste und sportliche Uhr ist mit einem Edelstahlarmband ausgestattet, das sich nahtlos an das Gehäuse anpasst.

Die neue NOMOS Club Sport neomatik 42 Datum Blau ist die ideale Begleiterin beim Sport und bei Outdoor-Hobbys. Robust und trotzdem schlank, passt sie sich dem Handgelenk an. NOMOS Glashütte ergänzt mit diesem Modell die Club Sport Reihe, die durch ein außergewöhnliches Armband auffällt. Hier wird nicht, wie sonst bei NOMOS üblich, ein Leder- oder Textilarmband verwendet, sondern es wurde eigens für diese Modellreihe ein 20-Millimeter-Edelstahlarmband kreiert. Das sportliche Gliederarmband mit Sicherheitsfaltschließe hat abgerundete Ecken und fügt sich nahtlos an das Gehäuse an. Es ist dreireihig: Die äußeren Glieder sind strichmattiert, während die Glieder in der Mitte poliert sind.

TUDOR Uhr
TUDOR Uhr

Ein außergewöhnliches Gehäuse mit eindrucksvollem Zifferblatt

Das Edelstahlgehäuse hat einen Durchmesser von 42 Millimetern, eine kompakte Höhe von nur 10,2 Millimetern und ist dennoch äußerst robust. Außerdem ist es bis ca. 300 Meter wasserdicht und eignet sich dadurch bestens zum Tauchen. Wichtig ist, dass vor dem Tauchgang sichergestellt wird, dass die Krone fest verschraubt ist. Als kleine Hilfestellung hat NOMOS Glashütte den Kronentubus mit einem rot eloxierten Aluminiumring versehen. Dieser zeigt sich nur, wenn die Krone gelöst wird, um Datum und Uhrzeit zu verstellen. Ist dieser Ring nicht zu sehen, ist die Krone sicher verschraubt und der Tauchgang kann beginnen. Der Boden des Gehäuses besteht aus Saphirglas, sodass das hochpräzise Uhrwerk in seiner vollen Pracht bewundert werden kann.
Das galvanisierte Zifferblatt mit Strahlenschliff lässt lebendige Lichtreflexe entstehen. Es ist blau wie die Tiefsee und bietet einen eindrucksvollen Kontrast zu den weißen Indizes, Ziffern und Zeigern. Sie leuchten mit SuperLuminova blau nach und sorgen so dafür, dass die Club Sport neomatik auch unter Wasser und im Dunkeln perfekt ablesbar ist.

 

TUDOR Uhr
TUDOR Uhr

Höchste Präzision mit Manufakturkaliber DUW 6101

Die NOMOS Club Sport neomatik 42 Datum Blau ist mit dem Manufakturkaliber DUW 6101 ausgestattet. Es sorgt für beste Ganggenauigkeit und ist mit dem patentierten NOMOS-Datumsmechanismus ausgestattet. Die Gangreserve beträgt etwa 42 Stunden. Ein weiteres Highlight ist das NOMOS-Swing-System. Es ist das Herz der Uhr und wird bei NOMOS Glashütte selbst hergestellt – eine meisterhafte Handwerksleistung.

 

Die neue TUDOR Pelagos FXD

Die neue TUDOR Pelagos FXD

Die TUDOR Pelagos FXD ist eine Taucheruhr im Marinelook, die für die Unterwassernavigation konzipiert wurde. Sie ist für den professionellen Einsatz optimiert. Das macht sie zu einem wertvollen Begleiter für Spezialeinheiten und professionelle Taucher.

Die in diesem Jahr wieder aufgenommene Zusammenarbeit von TUDOR und der französischen Marine blickt auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück, die bereits 1956 begann. Die wissenschaftliche Einrichtung der französischen Marine war damals schon so überzeugt von der Wasserdichtheit und Präzision der Taucheruhren, dass TUDOR 1961 sogar „Offizieller Lieferant der französischen Marine“ wurde und diese bis in die 1980er-Jahre ausstattete.
Das kürzlich neu erschienene Modell Pelagos FXD aus dem Hause TUDOR wurde gemeinsam mit dem renommierten Commando Hubert entwickelt, den Kampfschwimmern der französischen Marine. Es erfüllt durch seine herausragende Qualität und besonderen Eigenschaften die Bedürfnisse, die die Kampfschwimmer an eine Taucheruhr haben. Die Abkürzung FXD steht im Übrigen für die besonders robusten, fest am Gehäuse angebrachten Bandstege, die für einen zuverlässigen Halt des Armbands sorgen.

TUDOR Uhr
TUDOR Uhr

TUDOR Pelagos FXD – von der Referenz 9401 inspiriert

Die Referenz 9401 ist die wohl berühmteste Taucheruhr, die in der Vergangenheit von der französischen Marine eingesetzt wurde. In Anlehnung an dieses Modell ist die Pelagos FXD mit einem matten Zifferblatt in Marineblau ausgestattet. Die applizierten Stundenindizes der hochwertigen Taucheruhr haben genau wie die „Snowflake“-Zeiger und die 60-Minuten-Skalierung der Lünette eine hochwertige phosphoreszierende Swiss Super-LumiNova-Beschichtung. Das satinierte Gehäuse ist aus einem Titanblock gefräst, hat einen Durchmesser von 42 Millimetern und ist wasserdicht bis 200 Meter. Auf der Rückseite sind das Logo der französischen Marine sowie der Schriftzug „M.N.21“ eingraviert. Beide Gravuren ähneln den Originalgravuren aus den 1970er- und 1980er-Jahren.

Unterwassernavigation – eine unverzichtbare Fähigkeit für professionelle Taucher

Die Pelagos FXD erfüllt die spezifischen Anforderungen, die Kampfschwimmer für die sogenannte Unterwassernavigation benötigen. Das bedeutet, dass professionelle Taucher mithilfe der Einstellungsmöglichkeiten, die die Uhr bietet, einen bestimmten Punkt im Meer erreichen können, ohne zwischendurch auftauchen zu müssen.
Die Taucher absolvieren dabei eine Reihe von geraden Schwimmstrecken, geleitet von einem Magnetkompass. Bei jeder Etappe schwimmen sie für einen genau bestimmten, festen Zeitraum mit einer konstanten Geschwindigkeit und absolvieren so viele Etappen wie erforderlich. Der Countdown der Uhr muss bei jeder Kursänderung neu gestartet werden. Deshalb ist die große Lünette der Pelagos FXD beidseitig drehbar, hat 120 Kerbungen und ist mit einer retrograden Skalierung von 60 bis 0 versehen. Sie geht zudem über den Durchmesser des Gehäuses hinaus und bietet selbst mit Neoprenhandschuhen und Händen, die von langen Tauchgängen in kaltem Wasser taub sind, optimalen Halt.

TUDOR Uhr
TUDOR Uhr

Ein Manufakturwerk mit COSC-Zertifikat

Angetrieben wird das Modell vom Manufakturwerk Kaliber MT5602 mit amagnetischer Siliziumfeder. Es ist als Chronometer von der COSC zertifiziert, wobei seine Leistung die von dem unabhängigen Institut festgelegten Standards sogar noch übertrifft. Besonders bemerkenswert ist die Gangreserve von 70 Stunden. Die Uhr ist dadurch „wochenendsicher“. Sie kann am Freitagabend abgelegt und am Montagmorgen wieder getragen werden, ohne dass sie neu gestellt oder aufgezogen werden muss..

Hochwertig gewebtes und individuell anpassbares Textilarmband

TUDOR stattet seine Taucheruhren bereits seit 2010 mit Textilarmbändern aus, die mittlerweile zu einem Markenzeichen geworden sind. Für das Modell Pelagos FXD haben TUDOR und Julien Faure, das französische Unternehmen, das die Armbänder webt, ein neues Armband aus Polyethylengewebe entwickelt: hochgradig technisch und mit höchstem Tragekomfort. Das einteilige Textilband verfügt über eine „D“-Schließe aus Titan und ein Klettverschluss-System, sodass das Armband flexibel an verschiedene Handgelenkgrößen angepasst werden kann. Es ist marineblau mit grauem Mittelfaden. Das zusätzlich mitgelieferte Kautschukband bietet TUDOR erstmalig an. Es ist ebenfalls marineblau, mit einem Motiv geprägt und mit einer Stiftschließe ausgestattet..

NOMOS Glashütte erweitert das Autobahn-Netz

NOMOS Glashütte erweitert das Autobahn-Netz

Designer Werner Aisslinger hat auch die limitierte Director’s Cut Edition des Erfolgsmodells Autobahn für NOMOS Glashütte gestaltet. Die drei Modelle trumpfen mit mutigen Farben und einem neuen Armband auf.

A3, A7 und A9 – so heißen ab sofort nicht mehr nur die großen Autobahnen Deutschlands, sondern auch die neuen Autobahn-Uhrenmodelle aus dem Hause NOMOS Glashütte. Mit den Director’s Cut-Sondermodellen hat die sächsische Uhrenmanufaktur gemeinsam mit dem Designer Werner Aisslinger eine limitierte Edition auf den Markt gebracht, die das sportliche Design der Autobahn fortführt und durch kräftige Farben neue Akzente setzt. Ebenfalls neu ist das Armband: Das Textilband der Vorgängermodelle wurde bei der Director’s Cut Edition durch ein feines Gliederband mit NOMOS-Sicherheitsfaltschließe ersetzt. Nur 175 Exemplare werden pro Modell gefertigt. Interessierte und Uhrenliebhaber sollten also nicht lange zögern, wenn sie in Besitz eines der begehrten Exemplare kommen möchten.

TUDOR Uhr
TUDOR Uhr

Qualität und Präzision, die an ein Armaturenbrett erinnert

Im Vergleich zu den Autobahn-Modellen, die 2018 auf den Markt kamen, setzt NOMOS Glashütte dieses Mal auf leuchtende Farben. Beim Sondermodell A3 steht der orangerote Leuchtring in starkem Kontrast zum weißen Zifferblatt. Für die Zeiger wurde genau wie für den neomatik-Schriftzug ein helles Blau gewählt. Das Modell A7 besticht durch den Farbkontrast zwischen Blau und Gelb und erinnert damit an die kräftigen Farben der 1960er- und 1970er-Jahre. Das Modell A9 ist mit seinem schwarzen Zifferblatt auf den ersten Blick die schlichte und auf das Wesentliche reduzierte Variante der Director’s Cut Edition. Bei Nacht zeigt sie sich dann aber von einer anderen Seite, denn die Stundenblöcke des Skalenrings leuchten in Türkisblau und auch die filigrane Spitze des Minutenzeigers leuchtet nach.

Die Namensgebung der Sondermodelle ist übrigens kein Zufall, denn mit den Autobahnen A3, A7 und A9 verbindet Designer Werner Aisslinger persönliche Erinnerungen. So führt ihn die A7 zum Beispiel immer wieder zu seinem Heimatort im Allgäu.

Die hat was unter der Haube

Die herausragende Qualität der hauseigenen Uhrwerkproduktion steckt selbstverständlich auch in diesen Modellen. Das NOMOS-Manufakturkaliber DUW 6101 (nach Chronometerwerten reguliert) mit Datumsschnellverstellung ist mit einer Werkhöhe von nur 3,6 mm besonders flach. 27 Rubine sind als Lagersteine im Uhrwerk verarbeitet und die Gangreserve beträgt etwa 42 Stunden.

TUDOR Uhr
TUDOR Uhr