Für stilbewusste Abenteurer

Für stilbewusste Abenteurer

Die Taucheruhr Black Bay Bronze der Schweizer Manufaktur TUDOR vereint legendäre Designelemente ihrer Vorgängermodelle mit moderner Mechanik von heute. Qualität am Puls der Zeit.

TUDOR ist seit jeher Spezialist für Uhren, die extremen Bedingungen standhalten. Bereits in den 1950er-Jahren stattete das Schweizer Unternehmen die US Navy und auch die französische Marine mit Zeitmessern aus. Es handelte sich dabei nicht etwa um Sonderanfertigungen, sondern um gängige Modelle, die den extremen Anforderungen der Streitkräfte gewachsen waren. 

Das Zifferblattdesign der aktuellen Black Bay Bronze erinnert an diese legendären Modelle. Und auch die Aufzugskrone ohne Kronenschutz ist eine Reminiszenz an die erste Generation Taucheruhren der Schweizer Marke. Ihre berühmten „Snowflake“-Zeiger hingegen zeigte TUDOR erstmals Ende der 1960er-Jahre. Bis heute gelten TUDOR Taucheruhren als Inbegriff von höchster Qualität und Robustheit.

Es mit der Zeit ganz genau nehmen

Die Black Bay Bronze wird vom TUDOR Manufakturwerk Kaliber MT5601 angetrieben. Es ist vom Schweizer Prüfinstitut COSC offiziell als Chronometer zertifiziert und bietet so höchste Ganggenauigkeit. Mit einem Durchmesser von 33,8 Millimetern ist es das größte aller TUDOR Kaliber. Robustheit, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit standen bei der Gestaltung des Werks im Mittelpunkt, es bietet eine Gangreserve von 70 Stunden.

Jedes Gehäuse ein Unikat

Das 43-mm-Gehäuse der Uhr ist aus einer Bronzelegierung mit Aluminium und Kupfer gefertigt und so besonders korrosionsbeständig, bis 200 Meter wasserdicht ist es ebenfalls. Im Laufe der Jahre nimmt es eine einzigartige Patina an: Tauchgänge und andere Umwelteinflüsse, denen es ausgesetzt ist, nehmen darauf Einfluss. Die Uhr schreibt so die ganz persönliche Zeitgeschichte ihres Trägers. 

Das Gehäuse ist mit einer unidirektional drehbaren Lünette in Bronze besetzt, ihre Zahlenscheibe ist aus mattschiefergrau eloxiertem Aluminium gefertigt und fügt sich harmonisch ins Design ein. Getragen wird die Black Bay Bronze am schwarzen Lederarmband oder am schiefergrauen Textilband mit Streifen.

Drei neue Looks für den Star des Hauses

Drei neue Looks für den Star des Hauses

175 Jahre Uhrmacherkunst in Glashütte: Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern, kleidet Nomos den Star des Hauses in gleich drei neue Gewänder. Die Modellreihe Lambda gibt es jetzt in Emailleweiß, Emailleschwarz und Emailleblau – und das in streng limitierter Auflage.

Sie gehört zu den absoluten Highlights der Uhrenmanufaktur Nomos Glashütte: die Modellreihe Lambda. Sie wird von Experten weltweit in den höchsten Tönen gelobt, gilt als mit das Beste, was in Glashütte je hergestellt wurde. Und das soll wahrlich etwas heißen, reicht die Geschichte der Glashütter Uhrmacherkunst doch schon 175 Jahre zurück.

Drei Varianten in Weiß, Schwarz und Blau

Um diese beeindruckende Marke gebührend zu feiern, kleidet Nomos die Lambda nun gleich dreimal neu ein – in limitierter Auflage von je 175 Stück. Die Uhren sind weitestgehend baugleich, unterscheiden sich aber grundlegend in der farblichen Gestaltung des Zifferblattes. Das Zifferblatt des ersten Modells ist in strahlend weißer Emaille gearbeitet. Die Zeiger sind temperaturgebläut.

Die zweite Variante ist quasi das genaue Pendant dazu. Sie hat ein emailleschwarzes Zifferblatt und ist mit rhodinierten Zeigern ausgestattet. Die dritte Uhr im Bunde hat ebenfalls rhodinierte Zeiger, das Zifferblatt aber überzeugt in einem klassischen Emailleblau. Die dreiteiligen Gehäuse der Uhren sind allesamt aus Edelstahl gefertigt, sowohl Deckel als auch Boden bestehen aus Saphirglas. Am Handgelenk getragen werden alle drei Modelle mit einem edlen, schwarzen Lederarmband.

Nomos Lambda mit Limitierungsgravur

Alle Uhren haben einen Durchmesser von 40,5 Millimetern bei einer Höhe von 8,9 Millimetern. Nomos gibt die Wasserdichtigkeit mit bis 3 atm an, die Uhren gelten damit als spritzwassergeschützt. Alle drei Modelle tragen die Limitierungsgravur „Limited Edition Lambda – 175 Years Watchmaking Glashütte“, gefolgt von der entsprechenden Nummer „x/175“ und dem Hinweis auf das jeweilige Modell, also „white“, „black“ oder „blue“.

Neue Uhren, altbekanntes Werk

Beim Werk bleibt man bei Nomos Glashütte bei Bewährtem. So schlägt in allen drei Varianten der neuen limitierten Lambda das nach Chronometerwerten regulierte, hauseigene Handaufzugswerk DUW 1001. Es ist mit doppeltem Federhaus ausgestattet, welches dem Werk eine Gangreserve von 84 Stunden, also dreieinhalb Tagen, verleiht. Von Hand im Atelier gefertigt, ist dieses Kaliber eine Verbeugung vor der Kunst, die Glashütte seit über 175 Jahren prägt.

Wahrhaft königlich!

Wahrhaft königlich!

Die neue TUDOR Royal Linie ist sehr vielseitig und bietet exzellente Qualität zum bestmöglichen Preis. Die Modelle sind in vier verschiedenen Größen mit neun Zifferblättern erhältlich und begeistern Uhrenliebhaber.

Der Name „Royal“ wurde von TUDOR erstmals in den 1950er-Jahren verwendet, um die herausragende Qualität dieser Armbanduhren hervorzuheben. Die gleichnamige Linie ist Teil dieses Erbes – sie umfasst Modelle mit herausragenden technischen Leistungen und einer neu definierten Ästhetik.

Sportlich-elegante Uhren

Die Modelle der TUDOR Royal Linie sind in Edelstahl oder in Edelstahl und Gold in vier Größen mit neun verschiedenen Zifferblättern erhältlich. Damit vereinen sie Eleganz und Vielseitigkeit. Ihre Designdetails verleihen den Armbanduhren eine einzigartige Persönlichkeit, vor allem die charakteristische gekerbte Lünette mit ihren abwechselnd polierten Oberflächen und eingefrästen Rillen. Im Zusammenspiel mit ihrem integrierten Armband, das nahtlos in das Gehäuse übergeht, ergibt sich so ein flüssiges und stilsicheres Design.

Zifferblätter mit Stil

Die Zifferblätter begeistern in den Farben Schwarz, Silber, Champagner und Blau. Alle sind mit einem Radialschliff veredelt, der elegante Lichteffekte auf das Blatt zaubert. Besetzt sind sie mit applizierten römischen Ziffern.

Detaillierte Anzeige

Alle Modelle bieten eine zentrale Stunden-, Minuten- und Sekundenanzeige sowie eine Datumsanzeige auf der 3-Uhr-Position. Das mechanische Manufakturwerk Kaliber 2834 der 41-mm-Variante zeigt außerdem den Wochentag auf der 12-Uhr-Position an.

Drei tolle Geschenke zum 175. Geburtstag

Drei tolle Geschenke zum 175. Geburtstag

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Seit 1845 werden in Glashütte feinste Zeitmesser gefertigt. 175 Jahre allerbeste Handwerkskunst aus Sachsen, die auf der gesamten Welt geschätzt wird. Nomos Glashütte erweitert zur Feier die bekannte und klassischste aller Nomos-Uhren, die Ludwig, jetzt um drei limitierte Sondermodelle.

Schon immer war die Ludwig der Inbegriff von Klassik. Dafür stehen die römischen Ziffern genauso wie das feine Gehäuse. Die neuen Sondermodelle entwickeln das weiter, in Anlehnung an klassische Glashütter Taschenuhrmodelle. So erstrahlen die Zifferblätter in Emaille-Weiß, die Blattzeiger sind temperaturgebläut. Abgerundet wird dieser klassische Look durch eine edle umlaufende Eisenbahnminuterie.

Strenge Limitierung aller drei Modelle

Die drei Modelle sind jeweils auf 175 Stück limitiert. In den neuen Look getaucht wurden von Nomos Glashütte zum einen die klassische Ludwig, die Ludwig neomatik 39, sowie die Ludwig neomatik 41 Datum. In der klassischen Ludwig kommt das hauseigene Handaufzugs-Kaliber Alpha zum Einsatz, welches über eine Gangreserve von 43 Stunden verfügt. In der Ludwig neomatik 39 ist das automatische Manufakturkaliber DUW 3001 verbaut. Die Ludwig neomatik 41 Datum wird von einem Manufakturkaliber DUW 6101 angetrieben, welches nach Chronometerwerten reguliert ist. Das Werk ist besonders groß gefertigt, um eine möglichst flache Bauweise möglich zu machen. 

Beide Automatikkaliber stellen durch ihren transparenten Saphirglasboden die typischen Merkmale Glashütter Uhrmacherkunst aus wie die Dreiviertelplatine, die temperaturgebläuten Schrauben und die Streifenschliffe. Ebenfalls gut zu erkennen: Das Nomos Swing-System, das hauseigene Hemmungssystem der Glashütter Manufaktur

Sondergravur auf dem Uhrenboden

Alle drei Modelle tragen auf dem Uhrenboden eine der Limitierung entsprechende Sondergravur. Diese macht die Uhren zu begehrten Sammelobjekten für Uhrenliebhaber.

Ludwig 175 Years Watchmaking Glashütte

Ludwig neomatik 39 175 Years Watchmaking Glashütte

Ludwig neomatik 41 Datum 175 Years Watchmaking Glashütte

Sieben Gipfel, eine Uhr

Sieben Gipfel, eine Uhr

Sie wollten schon immer mal die höchsten Gipfel der sieben Kontinente erklimmen? Mit der 1858 Geosphere Limited Edition 1858 gibt Ihnen Montblanc eine passende Uhr für Ihr großes Abenteuer an die Hand.

Rückkehr zur Natur – diese Lebenseinstellung ist in den vergangenen Jahren zu einem immer bedeutenderen Trend geworden, der mit allerlei Abenteuern gespickt ist. Eines davon ist das Bergsteigen, welches unter Freizeitsportlern immer beliebter wird. Die Schweizer Meisteruhrmacher aus dem Hause Montblanc haben sich eben diesem Thema angenommen und ihm mit der 1858-Linie ein eigenes Gesicht verliehen.

 

Das Modell 1858 Geosphere Limited Edition 1858 stellt dabei den heiligen Gral des Bergsteigens ins Zentrum: die Seven Summit Bergsteiger-Challenge. Das Ziel: Die jeweils höchsten Berge der sieben Kontinente besteigen. Dabei unterstützen soll die Abenteurer die Uhr von Montblanc.

Sie verfügt über ein poliertes und satiniertes 42-Millimeter-Bronzegehäuse mit khakigrünem Zifferblatt. Dieses unterstreicht die Verbindung zur Natur. Auf dem Zifferblatt sind die höchsten Berge der sieben Kontinente, die Seven Summits, mit roten Punkten auf zwei drehbaren Welthalbkugeln markiert. Die Uhr ist mit einer Manufaktur-Weltzeitkomplikation ausgestattet, welche von den Montblanc-Uhrmachern in Villeret entwickelt wurde. Hierbei handelt es sich um zwei gewölbte Halbkugeln, die innerhalb von 24 Stunden eine vollständige Umdrehung jeweils in entgegengesetzter Richtung vollführen.

 

Beide sind von einer 24-Zeitzonenskala samt Tag-/Nachtanzeige in kontrastierenden Farben umgeben. So können die verschiedenen Zeitzonen instinktiv abgelesen werden. Unterstrichen wird dies von der SuperLumiNova-Beschichtung auf den Kontinenten, die die Sichtbarkeit in der Nacht erhöhen.

Der durchweg moderne Look der Uhr wird von einem hochwertigen geflochtenen NATO-Armband in Khakigrün abgerundet, das auf das Zifferblatt abgestimmt ist.

Neu bei Goldschmiede Hofacker: Gebrauchte Uhren mit Garantie

Neu bei Goldschmiede Hofacker: Gebrauchte Uhren mit Garantie

Goldschmiede Hofacker erweitert ihr Angebot im Bereich Uhren. Ab sofort finden Sie bei uns auch gebrauchte Uhren, die von uns auf Echtheit geprüft und revidiert worden sind – im Fachjargon auch „Certified Pre-Owned“ (CPO) genannt. Wir erfüllen damit den Wunsch vieler unserer Kunden, insbesondere der Uhrensammler, die auf der Suche nach besonderen Uhren sind, gleichzeitig aber auch die Sicherheit brauchen, dass es sich um originale Modelle in gutem, voll funktionsfähigem Zustand handelt.

Da wir Ihnen ausschließlich qualitativ hochwertige Uhren verkaufen möchten, haben wir einige Kriterien für die bei uns angebotenen CPO-Uhren festlegt. Zunächst einmal müssen die Uhren mindestens einen Vorbesitzer gehabt haben. Dabei ist es irrelevant, ob die Uhren getragen wurden oder neuwertig sind. 

Strenge Kriterien für CPO-Uhren im Hause Goldschmiede Hofacker

Alle Zeitmesser werden von unseren Uhrenexperten zudem auf Herz und Nieren geprüft. Das Uhrwerk, die Reparaturen, die verwendeten Ersatz- und Originalteile, die Uhrenbox, die Anleitungen – all dies muss zu 100 Prozent authentisch sein und nachgeprüft werden können. Je nach Zustand der Uhren werden diese revidiert. Dabei werden ausschließlich Original-Ersatzteile verwendet. Ebenso wird das Gehäuse und das Armband wieder in den OriginalzZustand versetzt und Fachgerecht aufgearbeitet, sowie die Erneuerung von sämtlichen Dichtungen vorgenommen, welche zur Herstellung der Wasserdichtheit notwendig sind. Letztlich erfolgt eine Feinreglage, sowie ein Test der Gangreserve. Erst dann sind die Uhren wirklich „Certified Pre-Owned“. Auf die bei uns als CPO markierten Uhren gewähren wir eine eigenständige Garantie.

Ständig wechselndes Angebot an CPO-Uhren

Da es sich bei den CPO-Uhren stets um Einzelstücke handelt, wird unser Angebot ständig wechseln. Auf unserer Homepage werden wir Ihnen in Kürze immer die aktuell vorrätigen Uhren präsentieren. Öfter hier vorbeischauen wird sich dann für Sammler also besonders lohnen!

Außerdem sind wir natürlich immer auch auf der Suche nach neuen, interessanten und spannenden CPO-Uhren. Für einen möglichen Ankauf müssen diese aber einige Grundvoraussetzungen mitbringen. Dazu zählen neben der originalen Uhr sämtliches Zubehör und vor allem die Papiere. Wenn Sie der Meinung sind, einen solchen Schatz zu besitzen und diesen veräußern möchten, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Idealerweise haben Sie bereits eine grobe Preisvorstellung. Wir vereinbaren nach einem ersten Vorgespräch einen Termin bei uns und machen uns dann ein Bild von Ihrer Uhr. Alles Weitere wird dann in Ruhe besprochen.

Ihr Team von Goldschmiede Hofacker