Ein Schreibgerät von den Gletschern des Mont Blanc inspiriert

Ein Schreibgerät von den Gletschern des Mont Blanc inspiriert

Sie sind noch auf der Suche nach einem Präsent zum Muttertag? Wir haben eine passende Idee: der neue Montblanc Glacier Classique Rollerball. Dieses hochwertige Schreibgerät in femininem Design liegt angenehm sanft in der Hand und ist ein wunderschönes Geschenk, um Danke zu sagen.

Exklusive Schreibgeräte von Montblanc eignen sich hervorragend als Geschenk zum Muttertag und auch zu jedem anderen festlichen Anlass. Denn in Zeiten, wo jede und jeder fast ausschließlich auf dem Smartphone oder dem Laptop tippt, wird der Wert eines Stiftes neu definiert: Er wird zu einem Ausdruck individueller Besonderheit.
 
Die Maison Montblanc hat vor Kurzem ein neues Meisterstück präsentiert – den Glacier Classique Rollerball. Korpus und Kappe dieses exklusiven Schreibgeräts sind aus weißem Harz gefertigt. Mit einem Gewicht von etwas über 20 Gramm liegt der Rollerball sehr gut in der Hand und sorgt für ein angenehmes Schreibgefühl. Die Beschläge aus Metall sind mit einem blauen PVD-Finish versehen. Weiß und blau – ganz wie die Gletscher des Mont Blanc.

Ein Rollerball vereint die Vorzüge eines Kugelschreibers und eines Füllfederhalters in einem Gerät. Die Kugelspitze gleitet mühelos über das Papier, während sie die wasserbasierte Tinte abgibt. Dadurch entsteht ein professionelles Schriftbild, das vergleichbar mit dem eines Füllfederhalters ist. Die Mine kann bei Bedarf mühelos gewechselt werden, sodass der Rollerball über Jahre hinweg zu einem wertvollen Begleiter wird.

Möchten Sie anderen oder sich selbst eine Freude mit einem hochwertigen Schreibgerät von Montblanc machen? Wir haben dieses und weitere Modelle der Maison Montblanc vorrätig. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf! In Koblenz erreichen Sie uns per Telefon unter der Nummer 0261-12202 oder per E-Mail: koblenz@goldschmiede-hofacker.de. In Trier lautet unsere Telefonnummer 0651-9120977, und die E-Mail-Adresse ist trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren persönlichen Besuch in einem unserer Geschäfte.

Möchten Sie anderen oder sich selbst eine Freude mit einem hochwertigen Schreibgerät von Montblanc machen? Wir haben dieses und weitere Modelle der Maison Montblanc vorrätig. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf! In Koblenz erreichen Sie uns per Telefon unter der Nummer 0261-12202 oder per E-Mail: koblenz@goldschmiede-hofacker.de. In Trier lautet unsere Telefonnummer 0651-9120977, und die E-Mail-Adresse ist trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren persönlichen Besuch in einem unserer Geschäfte.

Die Tiefen des Gletschers: Montblanc 1858 Iced Sea

Die Tiefen des Gletschers: Montblanc 1858 Iced Sea

Die Maison Montblanc präsentierte auf der Watches & Wonders 2022 ihr brandneues Modell aus der Kollektion 1858: die Montblanc 1858 Iced Sea Automatic Date. Eine Taucheruhr mit eindrucksvollem Zifferblatt, das an die Tiefen eines Gletschers erinnert.  

Mit der Watches & Wonders wählte Montblanc den perfekten Rahmen, um diese eindrucksvolle neue Uhr zu präsentieren. Die 1858 Iced Sea Automatic Date ergänzt die Produktlinie 1858, die von den Minerva-Modellen der 1920er- und 1930er-Jahre inspiriert ist, und verleiht ihr gleichzeitig eine neue Dimension. Denn die Iced Sea ist die erste Taucheruhr aus dem Hause Montblanc. Angetrieben wird sie vom Uhrwerk MB 24.17 mit automatischem Aufzug. Mit einer Wasserdichtigkeit von bis zu 30 bar ist diese präzise und robuste Uhr die ideale Begleiterin für lebenslange Abenteuer – zu Land und zu Wasser.
 
Effektvoll: das Gratté Boisé Zifferblatt
Wer sich fragt, wie dieses neue Modell zu seinem Namen gekommen ist, braucht nur einen Blick darauf zu werfen. Das Zifferblatt ist mit einem Eisbergmuster versehen, das vom Mer de Glace, dem Hauptgletscher des Montblanc-Massivs, inspiriert ist. Seine „vereist“ aussehende Textur wurde durch die traditionelle „Gratté-boisé“-Technik erschaffen. Diese Technik verleiht der Uhr nicht nur ihren besonderen Look, sie zeigt einmal mehr, wie Montblanc Tradition und Technologie meisterhaft miteinander vereint.
Das Zifferblatt gibt es in drei verschiedenen Ausführungen: in Blau, Grün und Schwarz. Zeiger, Ziffern und Stundenindizes leuchten im Dunkeln blau nach – für eine perfekte Ablesbarkeit im Dunkeln und unter Wasser. Die einseitig drehbare zweifarbige Keramiklünette ist passend zum Zifferblatt mit dem gleichen Farbton versehen.

Detailreiche Gehäusegravur und raffiniertes Armbandsystem
Das robuste Gehäuse ist aus Edelstahl gefertigt. Der Boden ist mit einer 3D-Reliefgravur versehen, die das Thema Bergsteigen und Tauchen miteinander vereint. Zu sehen sind ein Eisberg und ein Taucher, der das umliegende Gewässer erkundet.
Erhältlich sind die Modelle mit einem Kautschukband in Blau, Grün oder Schwarz – passend zum Zifferblatt. Dies unterstreicht den sportlichen Charakter der Uhr. Für einen etwas edleren Look gibt es die Iced Sea in allen drei Farbvarianten ebenfalls mit einem Edelstahlarmband. Das Armbandsystem wurde von Montblanc neu entwickelt. Es sorgt für einen sicheren Halt und ermöglicht gleichzeitig ein schnelles und unkompliziertes Austauschen des Armbandes. 

Möchten Sie mehr über die Modelle der Kollektion Montblanc 1858 erfahren? In Koblenz erreichen Sie uns per Telefon unter der Nummer 0261-12202 oder per E-Mail: koblenz@goldschmiede-hofacker. In Trier lautet unsere Telefonnummer 0651-9120977, und die E-Mail-Adresse ist trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren Besuch in einem unserer Juweliergeschäfte.

Für den Weg zum Gipfel: Montblanc 1858

Für den Weg zum Gipfel: Montblanc 1858

Die Kollektion 1858 von Montblanc ist von den legendären Minerva Uhren aus den 1920er- und 1930er-Jahren inspiriert. Sie vereint klassisches Design mit technischer Innovation und verbindet so Gegenwart und Vergangenheit auf beeindruckende Weise.

Das Jahr 1858 hat für Montblanc eine besondere Bedeutung: In diesem Jahr wurde Minerva im schweizerischen Villeret gegründet, eine Uhrenmanufaktur, die sich sehr schnell einen hervorragenden Ruf für die hohe Zuverlässigkeit und Präzision ihrer Zeitmesser erarbeitete. Seit 2007 gehört die Manufaktur zu Montblanc. Mit der Kollektion 1858 im attraktiven Vintage-Look erinnert die Marke an die Wurzeln ihrer uhrmacherischen Expertise. Zugleich steht das besondere Abenteuer des Bergsteigens im Fokus der Kollektion. Montblanc steht schließlich nicht nur für exzellente Schreibgeräte und Zeitmesser, sondern trägt den namensgebenden Berg auch im Logo.

Montblanc 1858 Automatic Chronograph in Grün

Die Verbindung zum Bergsteigen ist bei diesem Modell auf dem Boden des 42-mm-Gehäuses in Bronze durch drei besondere Gravuren verewigt: der Mont Blanc, ein Kompass und gekreuzte Eispickel. Das Zifferblatt dieses Modells ist khakigrün, genau wie das hochwertig gewebte Textilband. Gemeinsam verleihen sie der Uhr ein harmonisches und modernes Erscheinungsbild. Die beigefarbenen Leuchtzeiger in Kathedralenform sorgen genau wie die Ziffern mit Super-LumiNova-Beschichtung auch im Dunkeln für eine perfekte Ablesbarkeit. Geschützt wird das Zifferblatt, auf dem das Montblanc-Logo der 1930er-Jahre zu sehen ist, von einem gewölbten Saphirglas.

Goldschmiede Hofacker NOMOS Glashuette Orion 33 in gold

Montblanc 1858 Geosphere mit Manufaktur-Weltzeitkomplikation

Die 1858 Geosphere ist der „Seven Summits“ Bergsteiger-Challenge gewidmet. Auf zwei Drehscheiben, die die Nord- und die Südhalbkugel darstellen, sind die höchsten Berge durch rote Punkte markiert. Das Besondere an diesen Komplikationen ist, dass sie sich innerhalb von 24 Stunden einmal vollständig in entgegengesetzter Richtung drehen. Durch die 24-Zeitzonen-Skala mit Tag/Nacht-Anzeige können verschiedene Zeitzonen abgelesen werden. Möglich macht dies das Kaliber MB 29.25. Das Edelstahlgehäuse hat einen Durchmesser von 42 Millimetern. Die Lünette aus Keramik ist in beide Richtungen drehbar. Getragen wird dieses Modell an einem schwarzen Nato-Band.

Die Modelle der Kollektion Montblanc 1858 sind übrigens in verschiedenen Farben erhältlich. Für mehr Informationen zu diesen besonderen Uhren kontaktieren Sie uns gern! In Koblenz per Telefon unter der Nummer 0261-12202 oder per Mail an koblenz@goldschmiede-hofacker. In Trier erreichen Sie uns unter der Telefonnummer 0651-9120977 und der E-Mail-Adresse trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren Besuch in einem unserer Juweliergeschäft.

 

Goldschmiede Hofacker NOMOS Glashuette Orion 38 in silber
Montblancs neues Meisterstück: In 80 Tagen um die Welt

Montblancs neues Meisterstück: In 80 Tagen um die Welt

Mit der neuen Kollektion „Meisterstück Around the World in 80 Days“ feiert Montblanc den Pioniergeist. Füllfederhalter, Kugelschreiber und Rollerball machen durch die eleganten, von Motiven des Abenteuerklassikers inspirierten Designelemente Lust auf eigene Erkundungen.

Die neuen Verkehrsmittel des Viktorianischen Zeitalters faszinierten Jules Verne und inspirierten ihn dazu, seinen Erfolgsroman „In 80 Tagen um die Welt“ zu schreiben. Dieser wurde 1873 veröffentlicht. In der Geschichte wettet Hauptfigur Phileas Fogg sein gesamtes Vermögen darauf, dass es ihm gelingen werde, am 2. Oktober um 20.45 Uhr von London aus über den Suezkanal, Bombay, Hongkong, Yokohama, San Francisco und New York um die Welt zu reisen und bis zum 21. Dezember wieder an den Ausgangspunkt zurückzukehren. Fogg reist mit dem Dampfschiff, dem Zug und auf dem Rücken eines Elefanten – und beweist mit diesem kühnen Abenteuer, dass man mit genügend Willenskraft fast alles erreichen kann.

Von der Reise inspiriert

Die Stifte der Classique Edition und der Edition Resin LeGrand der neuen Kollektion erwecken die Schiffsreise der Geschichte zum Leben. Die Editionen bestechen durch ihre indigoblaue Farbgebung und ihr Wellenmuster – eine Hommage an Foggs Seereise durch den Suezkanal nach Bombay.
Sowohl die Kappen als auch die Behälter der Schreibgeräte sind aus blauem Edelharz gefertigt und mit einer Wellenmustergravur verziert. Weitere Stilelemente sind die Symbole der Spielkartenfarben, die die Clips der Stifte zieren. Sie sind von der Lieblingsbeschäftigung Foggs an Bord des Schiffs inspiriert – dem Kartenspiel Whist.

Schreiben mit Lust und Laune

Wir führen Füllfederhalter, Kugelschreiber und Rollerballs der Kollektion „Meisterstück Around the World in 80 Days“ für Sie. Welches Schreibgerät wird Sie künftig zu kleinen Notizen und großen Schriftstücken inspirieren?

Montblanc: Feinste Uhrmacherkunst aus Villeret

Montblanc: Feinste Uhrmacherkunst aus Villeret

Montblanc ist für viele der Inbegriff edler, hochwertiger Schreibutensilien. Aber wussten Sie eigentlich, dass unter dem Dach dieser Marke auch eine Uhrenmanufaktur mit über 160 Jahren Geschichte zuhause ist?

Eines ist klar: Montblanc ist ein Synonym für Schreibgeräte der Extraklasse. Seit 1909 lässt die Marke wahre Meisterstücke entstehen, die überall auf der Welt gern gesehen und gebraucht werden und mit denen schon so manches wichtige Dokument unterzeichnet wurde. Kein Wunder, dass Montblanc – benannt nach dem höchsten Berg Europas – das berühmteste Schreibgerät in der langen Firmengeschichte ebenso getauft hat: Meisterstück.

Engagement, Hingabe, detaillierte Arbeitsschritte

Im Laufe der Jahre expandierte die Marke in ganz unterschiedliche Richtungen. Unter anderem streckte Montblanc die Fühler aus in Richtung Uhrmacherei. Ein logischer Schritt, wenn man die Grundsätze der Marke betrachtet: Engagement, Hingabe und detaillierte Arbeitsschritte, um besonders hochwertige, zeitlose Produkte zu kreieren, die als lebenslange Begleiter in das Erbe ihrer Besitzer einfließen. Produkte, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Eben wie eine gute Uhr.

Im Schweizerischen Le Locle gründete Montblanc 1997 seine erste Uhrenmanufaktur, kurz darauf übernahm die Marke ein wahres Schwergewicht der Uhrmachergeschichte: Minerva. Die Manufaktur aus Villeret war berühmt für ihre handgefertigten Uhrwerke und ganz besonders für ihre Chronographen. Gegründet 1858, kann Minerva heute auf über 160 Jahre Fachwissen zurückgreifen – und tut dies unter dem Dach von Montblanc bis zum heutigen Tag.

Zentrum der Uhrmacherkunst in Villeret

Die ehemalige Minverva-Manufaktur in Villeret ist heute Sitz des Montblanc Zentrums für Uhrwerke und Innovation. Fachleute widmen sich hier der Entwicklung, Prototypenfertigung und Zusammensetzung aller intern gefertigten Uhrwerke. In diesem Zentrum entsteht das gesamte Spektrum von innovativen und bahnbrechenden großen Komplikationen bis hin zu kleinen und höchst funktionalen Komplikationen. Und das alles in Handarbeit, was jede einzelne Uhr in gewisser Weise zu einem Unikat macht.

Montblanc lässt heute die eigene Tradition und das Erbe von Minerva in drei Kollektionen aufleben: Montblanc Star Legacy, Montblanc TimeWalker und Montblanc 1858, welche den Ursprung – das Gründungsjahr von Minerva – schon im Namen trägt. Jede dieser Uhren für sich genommen ist ein technisches und ästhetisches Meisterstück.

Sieben Gipfel, eine Uhr

Sieben Gipfel, eine Uhr

Sie wollten schon immer mal die höchsten Gipfel der sieben Kontinente erklimmen? Mit der 1858 Geosphere Limited Edition 1858 gibt Ihnen Montblanc eine passende Uhr für Ihr großes Abenteuer an die Hand.

Rückkehr zur Natur – diese Lebenseinstellung ist in den vergangenen Jahren zu einem immer bedeutenderen Trend geworden, der mit allerlei Abenteuern gespickt ist. Eines davon ist das Bergsteigen, welches unter Freizeitsportlern immer beliebter wird. Die Schweizer Meisteruhrmacher aus dem Hause Montblanc haben sich eben diesem Thema angenommen und ihm mit der 1858-Linie ein eigenes Gesicht verliehen.

 

Das Modell 1858 Geosphere Limited Edition 1858 stellt dabei den heiligen Gral des Bergsteigens ins Zentrum: die Seven Summit Bergsteiger-Challenge. Das Ziel: Die jeweils höchsten Berge der sieben Kontinente besteigen. Dabei unterstützen soll die Abenteurer die Uhr von Montblanc.

Sie verfügt über ein poliertes und satiniertes 42-Millimeter-Bronzegehäuse mit khakigrünem Zifferblatt. Dieses unterstreicht die Verbindung zur Natur. Auf dem Zifferblatt sind die höchsten Berge der sieben Kontinente, die Seven Summits, mit roten Punkten auf zwei drehbaren Welthalbkugeln markiert. Die Uhr ist mit einer Manufaktur-Weltzeitkomplikation ausgestattet, welche von den Montblanc-Uhrmachern in Villeret entwickelt wurde. Hierbei handelt es sich um zwei gewölbte Halbkugeln, die innerhalb von 24 Stunden eine vollständige Umdrehung jeweils in entgegengesetzter Richtung vollführen.

 

Beide sind von einer 24-Zeitzonenskala samt Tag-/Nachtanzeige in kontrastierenden Farben umgeben. So können die verschiedenen Zeitzonen instinktiv abgelesen werden. Unterstrichen wird dies von der SuperLumiNova-Beschichtung auf den Kontinenten, die die Sichtbarkeit in der Nacht erhöhen.

Der durchweg moderne Look der Uhr wird von einem hochwertigen geflochtenen NATO-Armband in Khakigrün abgerundet, das auf das Zifferblatt abgestimmt ist.