Koblenz: 0261-12202 – Trier: 0651-9120977
Krappenfassung – dezent und doch präsent

Krappenfassung – dezent und doch präsent

Es gibt unterschiedliche Arten von Fassungen, um einen Edelstein mit einem Schmuckstück zu verbinden, ihn zu schützen und für sicheren Halt zu sorgen. Die Krappenfassung zeigt den Edelstein nahezu in seiner vollen Pracht und verleiht dem Schmuckstück eine stilvolle Leichtigkeit.

Die perfekte Schmuckfassung verbindet Ästhetik und Sicherheit miteinander. Deshalb prüfen wir bei der Entwicklung unserer Schmuckkreationen ganz genau, welche Art der Fassung wir verwenden. Sie ist Teil des Designs und ein wichtiges Stilelement, das den Charakter eines Schmuckstücks beeinflusst.

Vielseitig und modern
Die Krappenfassung ist äußerst dezent und verbindet zeitlose Eleganz mit Modernität. Sie schafft es auf eindrucksvolle Weise, den Edelstein in Szene zu setzen, da dieser nur von einzelnen, aus Edelmetall gefertigten Stegen – den sogenannten Krappen – gehalten wird. Der besondere Vorteil ist, dass der Edelstein dadurch von allen Seiten zu sehen ist und seine Tiefe betont wird.

Je nach Größe des Edelsteins und abhängig vom Design des Schmuckstücks werden üblicherweise drei bis sechs Krappen für diese Art der Fassung verwendet. Diese werden gleichmäßig um den Stein herum angeordnet. Die oberen Enden der Krappen werden passgenau über den Rand des Steins gebogen, damit sie ihn sicher halten können. Die Gestaltung der Krappen ist individuell unterschiedlich. Sie können in Form und Breite variieren, um dem Schmuckstück einen besonderen Charakter zu verleihen.

Unsere Interpretation der Krappenfassung
Es müssen nicht immer drei sein. Die Diamant-Ohrstecker bestätigen, dass auch zwei Krappen genügen, um einen Diamanten zu fixieren – sofern sie perfekt an den Diamanten angepasst sind.
Ebenfalls außergewöhnlich ist unsere 8-Krappenfassung des Anhängers in feinstem Weißgold, für die wir die Krappen paarweise angeordnet haben.
Den Solitärring in Roségold haben wir mit einer klassischen 6-Krappenfassung versehen, die im Design an eine Krone erinnert.

Interessieren Sie sich für Diamantschmuck? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf! In Koblenz erreichen Sie uns telefonisch unter der Nummer 0261-12202 oder per E-Mail: koblenz@goldschmiede-hofacker.de. In Trier lautet unsere Telefonnummer 0651-9120977, und die E-Mail-Adresse ist trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren persönlichen Besuch in einem unserer Geschäfte.

Exklusiver Diamantschmuck – Luxus in seiner schönsten Form

Exklusiver Diamantschmuck – Luxus in seiner schönsten Form

Diamanten sind faszinierende Edelsteine. Jahrtausendealt und so hart, dass sie nur von ihresgleichen geschliffen werden können. Je größer die Steine sind, desto stärker kommt ihre faszinierende Wirkung zur Geltung.

Wer sich ein neues Diamantschmuckstück kauft, denkt meistens nicht daran, dass der Edelstein bereits mehrere Hundert Millionen oder gar einige Milliarden Jahre alt ist. Unvorstellbar, oder? Kein Wunder also, dass Diamanten als Symbol der Ewigkeit gelten und über Generationen hinweg weitergegeben werden können. Besonders faszinierend sind Steine mit einem Karat oder mehr, denn bei größeren Exemplaren kommen der Schliff und die Reinheit besonders gut zur Geltung.

Die vier Cs bestimmen den Wert

Allgemein gesprochen sind große Diamanten wertvoller als kleine. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel, denn es gibt weitere Kriterien, die Einfluss auf die Wertbestimmung haben: die vier Cs. Gemeint sind Carat (Gewicht), Colour (Farbe), Clarity (Reinheit) und Cut (Schliff). Der Wert eines Diamanten ergibt sich aus der Gesamtheit der Kriterien, die entsprechend gewichtet sind.

Die Beurteilung eines Diamanten übernehmen Experten, die selbst minimale Farbnuancen erkennen und Reinheitsklassen bestimmen können. Mit bloßem Auge sind die Unterschiede nämlich nicht wahrnehmbar, sodass wir Ihnen dringend empfehlen, beim Kauf von großen Diamanten bzw. eines Anlage-Diamanten auf einem gemmologischen Zertifikat von einem international anerkannten gemmologischen Labor zu bestehen. Denn nur mit einem solchen Zertifikat können Sie auch nachweisen, welchen Wert Ihr Diamant hat. Unsere Anlage-Diamanten sind zum Beispiel vom GIA (Gemological Institute of America) geprüft.

Individueller Diamantschmuck aus unserer Goldschmiede

Der Ring und der Anhänger sind zwei wundervolle Beispiele, wie wir große Diamanten in Szene setzen können. Beide Schmuckstücke sind aus feinstem 750er Weißgold gefertigt. Der Diamantanhänger ist mit einer schmalen Zargenfassung und einer dezenten Aufhängung versehen. So kann sich das Auge des Betrachters vollständig auf den funkelnden Diamanten mit Brillantschliff fokussieren.
Bei dem Ring steht zwar auch der große Diamant im Mittelpunkt, doch die mit vielen kleinen Diamanten besetzte zweiteilige Ringschiene weiß ebenfalls zu überzeugen und sie verleiht dem Schmuckstück ein unverwechselbares Design.

Selbstverständlich fertigen wir Diamantschmuck auch entsprechend Ihren individuellen Wünschen. Zur Auswahl des passenden Steins beraten unsere Diamantgutachter Sie gern und unsere Designer kümmern sich in unserem Atelier um den Rest. Sprechen Sie uns einfach an.

Interessieren Sie sich für Diamantschmuck oder für Diamanten als Kapitalanlage? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf! In Koblenz erreichen Sie uns telefonisch unter der Nummer 0261-12202 oder per E-Mail: koblenz@goldschmiede-hofacker.de. In Trier lautet unsere Telefonnummer 0651-9120977, und die E-Mail-Adresse ist trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren persönlichen Besuch in einem unserer Geschäfte.

Paraiba-Turmalin – ein außergewöhnlicher Edelstein außergewöhnlich in Szene gesetzt

Paraiba-Turmalin – ein außergewöhnlicher Edelstein außergewöhnlich in Szene gesetzt

Ein solch kostbarer und seltener Edelstein wie der Paraiba-Turmalin lässt die Herzen von uns Goldschmieden höherschlagen. Ihn zu einem Schmuckstück verarbeiten zu dürfen ist eine große Ehre. Daher präsentieren wir Ihnen voller Stolz unseren einzigartigen Anhänger.

Mit der Kreation dieses Schmuckstücks haben wir uns Zeit gelassen, denn es kommt nicht allzu häufig vor, dass einem ein solch kostbarer Edelstein mit dieser außergewöhnlichen Farbintensität angeboten wird. Mit 5,73 Karat ist zudem auch seine Größe beachtlich. Wir wollten uns daher absolut sicher sein, dass die Kreation das volle Potenzial des Edelsteins offenbart und gleichzeitig unverkennbar die Handschrift der Goldschmiede Hofacker trägt.

AnhängerClassicRubinCabochon

Paraiba-Turmaline – eine Rarität

Der Paraiba ist die faszinierendste und zugleich exklusivste Turmalin-Varietät. Der erste Fund dieses Edelsteins liegt gut 35 Jahre zurück. Er wurde im brasilianischen Bundesstaat Paraiba entdeckt, der dann auch namensgebend war. Aktuell sind weltweit lediglich drei Länder mit begrenzten, teilweise bereits ausgeschöpften Paraiba-Turmalin-Vorkommen bekannt: Brasilien, Nigeria und Mosambik. Es wird also immer unwahrscheinlicher, auf Steine wie den unseren zu stoßen.

Ausschlaggebend für die einzigartige Intensität der Farbe sind die enthaltenen Spurenelemente Kupfer und Mangan, die tatsächlich bisher bei keinem anderen Turmalin entdeckt wurden. Paraiba-Turmaline haben eine leuchtend blaue, türkise bis grüne Färbung – wie die Farben des Ozeans. Kein Wunder also, dass sich das Auge des Betrachters in ihnen verlieren kann.

Ein Anhänger, der verzaubert

Unverkennbar steht der Paraiba-Turmalin aus Mosambik in Swimmingpool-Blau im Zentrum dieses wundervollen Anhängers aus 750er Weißgold. Funkelnde Brillanten geben dem äußerst seltenen Edelstein einen würdigen Rahmen, der sein intensives Leuchten sogar noch verstärkt. Der Kontrast der Kreise aus transparentem Saphirglas und schwarzem Onyx verleiht dem Schmuckstück seinen außergewöhnlichen und starken Charakter.


Interessieren Sie sich für den Anhänger mit Paraiba-Turmalin oder für Schmuckstücke mit anderen kostbaren Farbedelsteinen? Dann sprechen Sie uns gerne an! In Koblenz erreichen Sie uns telefonisch unter der Nummer 0261-12202 oder per E-Mail: koblenz@goldschmiede-hofacker.de. In Trier lautet unsere Telefonnummer 0651-9120977, und die E-Mail-Adresse ist trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren persönlichen Besuch in einem unserer Geschäfte.

 

Eine perfekte Komposition aus Mondstein, Saphir und Diamanten

Eine perfekte Komposition aus Mondstein, Saphir und Diamanten

Das Unikat aus unserer Collection Edition versteht es auf besondere Weise, die kraftvolle Wirkung unterschiedlicher Edelsteine zu vereinen. Dadurch entsteht ein faszinierender Anhänger, der Stärke und Sinnlichkeit symbolisiert.

Jeder Edelstein ist einzigartig, auch wenn die jeweiligen Unterschiede in der Farbgebung mit dem bloßen Auge häufig nicht zu erkennen sind. Hinzu kommt der Schliff, der das Beste des Edelsteins zum Vorschein bringt. Besonders hochwertige und große Edelsteine verarbeiten wir in Unikaten, um deren Einzigartigkeit und Besonderheit zusätzlich zu betonen.

Der besondere Schimmer der Mondsteine

Im Zentrum dieses wundervollen Unikats steht ein sanft schimmernder orangefarbener Mondstein. Er stammt aus Indien, denn dort werden Mondsteine in diesen wundervollen Farbnuancen gefunden. Anders ist es zum Beispiel bei Exemplaren aus dem Herkunftsland Sri Lanka. Diese sind eher transparent, milchig weiß oder von einem zart bläulichen Glanz.

Allen Mondsteinen gemeinsam ist eine Lamellenstruktur im Inneren, die für einen sanften, etwas verhangenen Schimmer sorgt. Je nachdem wie der Stein bewegt wird, erscheint der „Mond“ immer wieder anders – das macht seinen besonderen Zauber aus. Betont wird dieser Eindruck durch den abgerundeten Cabochonschliff, der der Schönheit des Edelsteins schmeichelt und seine geheimnisvolle Aura unterstreicht. Das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass dem Mondstein seit jeher eine magische und heilende Wirkung zugeschrieben wird.

Unikat mit Mondstein – wie ein Sonnenaufgang in Gold
Das Unikat aus der HOFACKER Collection Edition ist aus feinstem Weiß- und Roségold gefertigt. Unterhalb des Mondsteins befindet sich ein Saphir in Kornblumenblau, der für einen kraftvollen farblichen Kontrast sorgt. Die Aufhängung ist mit einem Diamantpavé besetzt, das für ein klares Funkeln sorgt.

Interessieren Sie sich für Schmuckstücke mit Mondsteinen und anderen kostbaren Farbedelsteinen? Dann sprechen Sie uns gerne an! In Koblenz erreichen Sie uns telefonisch unter der Nummer 0261-12202 oder per E-Mail: koblenz@goldschmiede-hofacker.de. In Trier lautet unsere Telefonnummer 0651-9120977, und die E-Mail-Adresse ist trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren persönlichen Besuch in einem unserer Geschäfte.

Oyster Perpetual Air-King – Der Himmel in greifbarer Nähe

Oyster Perpetual Air-King – Der Himmel in greifbarer Nähe

Oyster Perpetual Air-King

DER HIMMEL IN GREIFBARER NÄHE

Die Oyster Perpetual Air-King ist eine Uhr, die die Luftfahrt­tradition des Urmodells der Oyster feiert. Sie ist eine Hommage an diejenigen, für die der Himmel Abenteuer, Entdeckungen und bahnbrechende Errungenschaften versprach – ein Sprungbett für neue Ideale.

Die Air‑King spiegelt die besonderen Beziehungen wider, die Rolex und die Luftfahrt in ihrem Goldenen Zeitalter in den 1930er-Jahren verbanden. Sie ist eine Hommage an die Piloten der damaligen Zeit und an die Rolle der Ur-Oyster in der Blütezeit der Luftfahrt. Die 1930er-Jahre waren durch eine rasante Entwicklung bei den Leistungen der Flugzeuge gekennzeichnet, die zu den ersten Langstreckenflügen führte. Mehrere Piloten trugen bei ihren Rekordflügen eine Oyster am Handgelenk. Wieder andere benutzten eine Rolex Armbanduhr als Bordchronometer. Wie Owen Cathcart-Jones und Ken Waller, denen 1934 an Bord einer zweimotorigen De Havilland „Comet“ in Rekordzeit ein Hin- und Rückflug auf der Strecke London (Großbritannien) – Melbourne (Australien) gelang.

Einzigartige Ästhetik

Die aktuelle Air-King besticht durch ein schwarzes Zifferblatt mit vergrößerten Ziffern bei 3, 6 und 9 Uhr und eine markante Minutenskala zum optimalen Ablesen der Navigationszeiten. Die Krone, das Rolex Markenzeichen, prangt in Gelb auf dem Zifferblatt, während sich der Sekundenzeiger sowie der Name „Rolex“ – in Anlehnung an die legendäre Rolex Farbe – in Grün präsentieren. Das Modell ist leicht zu erkennen an dem charakteristischen Schriftzug, in dem der Name „Air-King“ seit Einführung der Armbanduhr im Jahre 1958 erscheint.

Seit 2022 verfügt das 40-mm-Gehäuse der Air‑King über einen Kronenschutz und gerade Flanken am Mittelteil – wie das Gehäuse der meisten Armbanduhren der Kategorie Professional. Die Anzeige der Armbanduhr wurde ebenfalls überarbeitet und erscheint nun dank der Hinzufügung einer „0“ vor der Ziffer 5 auf der 1-Uhr-Position der Minutenskala in einem harmonischen Gesamtbild. Jedes Fünf-Minuten-Intervall wird nunmehr durch zwei Ziffern dargestellt. Die Ziffern 3, 6 und 9 verfügen zudem über eine Chromalight-Anzeige mit lange nachleuchtender Leuchtmasse, die eine Ablesbarkeit im Dunkeln gewährleistet.

Zuverlässigkeit und besondere Eigenschaften

Als Inbegriff von Robustheit und Zuverlässigkeit ist das Oyster-Gehäuse der Air‑King bis zu einer Tiefe von 100 Metern garantiert wasserdicht. Sein Mittelteil wird aus einem massiven Block aus Edelstahl Oystersteel, einer extrem korrosionsbeständigen Legierung, gefertigt. Die Air-King verfügt über ein dreireihiges Oyster-Band in Edelstahl Oystersteel. Das Armband ist mit einer von Rolex konzipierten patentierten Oysterlock-Sicherheitsfaltschließe ausgestattet, die unbeabsichtigtes Öffnen verhindert. Es besitzt zudem die Easylink-Verlängerung, mit der das Armband auf einfache Weise um circa 5 mm angepasst werden kann.

Die Air-King wird vom Kaliber 3230 angetrieben, einem vollständig von Rolex entwickelten und hergestellten mechanischen Uhrwerk mit automatischem Aufzugsmechanismus. Es zeichnet sich durch verbesserte Leistungen in Sachen Präzision, Gangreserve, Stoßfestigkeit, Bedienkomfort und Zuverlässigkeit aus. Zudem ist dieses Uhrwerk mit der exklusiven blauen Parachrom-Spirale und der patentierten Chronergy-Hemmung ausgestattet. Es kann mit einer Gangreserve von circa 70 Stunden aufwarten.

ZERTIFIZIERT ALS CHRONOMETER DER SUPERLATIVE

Wie alle Armbanduhren von Rolex verfügt die Air‑King über die Zertifizierung „Chronometer der Superlative“. Das exklusive Prädikat bescheinigt, dass jede Armbanduhr vor dem Verlassen der Uhrenmanufaktur eine Reihe von Tests bestanden hat, die von Rolex in eigenen Labors sowie nach eigenen Kriterien durchgeführt werden. Das grüne Siegel, mit dem jede Rolex Uhr versehen ist, bürgt für den Status „Chronometer der Superlative“ und ist mit einer internationalen Fünfjahresgarantie verbunden.

Besuchen Sie uns und entdecken Sie die Air‑King

Der Verkauf einer Rolex ist ausschließlich den offiziellen Fachhändlern vorbehalten. Mit großer Kompetenz und technischem Fachwissen helfen sie Ihnen dabei, die Rolex zu finden, die Ihnen ein Leben lang Freude bereitet.

TUDOR Black Bay Fifty-Eight „Navy Blue“

TUDOR Black Bay Fifty-Eight „Navy Blue“

Mit der Black Bay Fifty-Eight „Navy Blue” stellt die Manufaktur TUDOR erneut eindrucksvoll ihre außergewöhnliche Herstellungstechnik unter Beweis. Die Taucheruhr übertrifft aktuelle Branchenstandards in den Bereichen Robustheit, Zuverlässigkeit, Widerstandsfähigkeit, Präzision und Oberflächenqualität.

Die TUDOR Black Bay Fifty-Eight „Navy Blue“ – ein Zeitmesser mit historischen Bezügen. So ist der Name Black Bay Fifty-Eight eine Hommage an die erste Taucheruhr der Manufaktur, die bis zu einer Tiefe von 200 Metern wasserdicht war, denn diese wurde im Jahr 1958 präsentiert. Außerdem setzt TUDOR mit diesem Modell die hauseigene, seit 1969 bestehende Tradition blauer Taucheruhren fort. Die damals erste Uhr mit blauem Zifferblatt und blauer Lünette legte den Grundstein für das ästhetische Markenzeichen, das heute als „TUDOR Blau“ bekannt ist.

Ein klassisches Design mit Wiedererkennungswert 

Das satinierte und polierte Gehäuse in Edelstahl hat einen Durchmesser von 39 Millimetern und orientiert sich an den Proportionen, die charakteristisch für die Modelle der 1950er-Jahre waren. Doch nicht nur damals, auch heute erfreut sich dieses Format großer Beliebtheit – bei Männern und Frauen. Es wird vor allem von Menschen mit schmaleren Handgelenken und Liebhabern kompakter Uhren sehr geschätzt.

Insgesamt finden sich alle typischen Elemente der Black Bay Linie auch in diesem Modell wieder. So sind die applizierten Stundenindizes geometrisch geformt. Kreise, Stäbe und ein Dreieck, das die 12-Uhr-Position markiert, sorgen für Orientierung. Und auch die beliebten eckigen „Snowflake“-Zeiger dürfen selbstverständlich nicht fehlen. Zeiger und Indizes sind für eine perfekte Ablesbarkeit im Dunkeln mit einer hochwertigen Super-LumiNova-Beschichtung versehen.

Wie der Namenszusatz „Navy Blue“ verrät, sind das gewölbte Zifferblatt und die Zahlenscheibe der in eine Richtung drehbaren Lünette marineblau. Für Taucher wesentliche Funktionen sind die 60-Minuten-Graduierung der Lünette und die verschraubbare Aufzugskrone. Die Black Bay Fifty-Eight ist bis zu 200 Meter wasserdicht und damit bereit für viele spannende Abenteuer in den Tiefen der Meere und natürlich auch an Land.

Außergewöhnliche Handwerkskunst

Auch wenn sich das Design der Black Bay Fifty-Eight „Navy Blue“ an klassischen Modellen orientiert, gibt es doch ein zentrales Element, das seiner Zeit voraus ist. Gemeint ist das Manufakturwerk Kaliber MT5402 mit Stunden-, Minuten- und Sekundenfunktion, das im Inneren des Gehäuses unermüdlich arbeitet. Robustheit, Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Präzision standen im Mittelpunkt bei seiner Entwicklung. Kein Wunder also, dass es zusammen mit der amagnetischen Siliziumfeder offiziell vom unabhängigen Schweizer Prüfinstitut COSC als Chronometer zertifiziert ist und deren Standards sogar übertrifft. Mit einer komfortablen Gangreserve von bis zu 70 Stunden ist es zudem „wochenendsicher“.

Insgesamt stehen drei Armbandvarianten für die Black Bay Fifty-Eight „Navy Blue“ zur Verfügung: ein satiniertes und poliertes Edelstahlband mit Sicherheitsfaltschließe, ein „Soft Touch“-Band mit Sicherheitsfaltschließe und ein blaues Textilband mit Stiftschließe. Das Textilband ist bereits seit 2010 ein Markenzeichen von TUDOR. Es wird in Frankreich auf Jacquardwebstühlen gewebt und bietet einen einzigartigen Tragekomfort.

Möchten Sie mehr über die TUDOR Black Bay Fifty-Eight erfahren? Dann sprechen Sie uns gerne an! In Koblenz erreichen Sie uns telefonisch unter der Nummer 0261-12202 oder per E-Mail: koblenz@goldschmiede-hofacker.de. In Trier lautet unsere Telefonnummer 0651-9120977, und die E-Mail-Adresse ist trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren persönlichen Besuch in einem unserer Geschäfte.

Saphir – ein unverwechselbar strahlendes Blau

Saphir – ein unverwechselbar strahlendes Blau

Die Saphire, die im Zentrum dieser wundervollen Unikate stehen, gehören zu den wertvollsten Edelsteinen, die wir in unserer Goldschmiede verwenden. Der Facettenschliff betont ihren intensiven Farbton und erzeugt verzaubernde Lichtreflexe.

Das Wort Saphir bedeutet auf Griechisch „blau“. Eine naheliegende Bezeichnung, wenn man diese wundervollen blauen Edelsteine betrachtet. Doch Saphire sind nicht ausschließlich blau. Sie gehören gemeinsam mit den Rubinen zur Edelsteingruppe der Korunde. Während es sich bei Rubinen ausschließlich um rote Korunde handelt, können Saphire unterschiedlichste Farben aufweisen wie Gelb, Orange, Rotviolett und Schwarz. Sie können sogar farblos sein. Um Missverständnisse zu vermeiden, wird bei Saphiren, die einen anderen Farbton als Blau haben, die Farbe als Namenszusatz ergänzt: gelber Saphir.

AnhängerClassicRubinCabochon

Saphire – seltene Kostbarkeiten

Mit einer Mohshärte von neun zählen Saphire zu den härtesten Materialien. Im Vergleich: Diamanten haben eine Mohshärte von zehn. Da Saphire allerdings seltener als Diamanten sind, können sie sogar kostbarer sein. Saphire in Kornblumenblau, wie wir sie für unsere Kreationen verwendet haben, zählen zu den schönsten, begehrtesten und hochwertigsten Exemplaren. Aufgrund des geringen Angebots und einer hohen Nachfrage ist davon auszugehen, dass sie sogar weiter an Wert gewinnen werden.

Ring und Anhänger – zwei wundervolle Unikate

Die wundervollen Saphire, die wir für die Unikate aus der HOFACKER Collection Edition verwendet haben, haben wir in Bangkok entdeckt – dem Zentrum des internationalen Edelsteinhandels.

Der Ring und der Anhänger sind aus 950er Platin gefertigt. Bei beiden Schmuckstücken steht der Saphir im Mittelpunkt und wird von einer Vielzahl fein geschliffener Diamanten umrandet.

Interessieren Sie sich für Schmuckstücke mit kostbaren Farbedelsteinen? Dann sprechen Sie uns gerne an! In Koblenz erreichen Sie uns telefonisch unter der Nummer 0261-12202 oder per E-Mail: koblenz@goldschmiede-hofacker.de. In Trier lautet unsere Telefonnummer 0651-9120977, und die E-Mail-Adresse ist trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren persönlichen Besuch in einem unserer Geschäfte.

 

Eine wahre Rarität – Anhänger mit Tansanit

Eine wahre Rarität – Anhänger mit Tansanit

In diesem Artikel präsentieren wir Ihnen ein weiteres neues Unikat aus unserer HOFACKER Collection Edition – den Tansanit-Anhänger. Das Besondere an ihm ist der Edelstein, der im Mittelpunkt dieser Kreation steht. Denn Tansanite gehören zu den seltensten Edelsteinen der Welt, deren einziges Vorkommen in den nächsten Jahren ausgeschöpft sein wird.

 

Es gibt Edelsteine, die keiner großartigen Inszenierung bedürfen. Sie erregen allein aufgrund ihrer Persönlichkeit so viel Aufmerksamkeit, dass man den Blick gar nicht mehr von ihnen abwenden möchte. Zu diesen Edelsteinen zählt der Tansanit, der durch sein tiefes Blauviolett zu verzaubern vermag. Folglich minimalistisch ist das Design unseres Tansanit-Anhängers. Lediglich einige ausgewählte Brillanten dürfen ihn begleiten.

Tansanit – einer der weltweit seltensten Edelsteine

Der Tansanit wird, wie sein Name es verrät, in Tansania gefunden. Erstmals entdeckt wurde er im Jahr 1967, also vor gar nicht allzu langer Zeit. Die weltweit einzige Quelle liegt nördlich des Kilimandscharo. Da das Vorkommen bereits weitgehend erschöpft ist, kommen heute nur noch selten herausragende Qualitäten aus diesen Minen. Umso höher ist der Tansanit zu bewerten, den wir zum Mittelpunkt unseres Schmuckstücks gemacht haben.

Neben seiner Seltenheit ist das Besondere am Tansanit seine Farbgebung. Er ist nämlich auf einzigartige Weise dreifarbig. In seiner Rohform sind die Farben Blau, Violett und Burgunderrot zu erkennen. Nach dem Schliff und der Politur erstrahlen diese in einem Farbspektrum von Violett bis Tiefblau. Je blauer der Tansanit, desto seltener und wertvoller ist er. Die Steine, die zu sehr ins Lila gehen, sind weniger hochwertig.

Tansanit und Brillanten
Um diesem besonderen Edelstein die Bühne zu bieten, die er verdient, haben wir ihn sehr schlicht in feinstes 750er Weißgold gefasst. Lediglich eine feine Brillantlinie sorgt für ein zusätzliches Strahlen. Der Antikschliff, mit dem der Tansanit versehen wurde, lässt die begehrte blauviolette Farbe sowie die Transparenz zur Geltung kommen, für die der Edelstein so geschätzt wird.

Interessieren Sie sich für unsere Unikate? Dann sprechen Sie uns gerne an! In Koblenz erreichen Sie uns telefonisch unter der Nummer 0261-12202 oder per E-Mail: koblenz@goldschmiede-hofacker.de. In Trier lautet unsere Telefonnummer 0651-9120977, und die E-Mail-Adresse ist trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren persönlichen Besuch in einem unserer Geschäfte.

Turmalin-Anhänger – ein neues Unikat

Turmalin-Anhänger – ein neues Unikat

Wie in unserer Edition 2022/23 angekündigt, haben wir drei neue Unikate kreiert, in deren Zentrum ein Turmalin, ein Tansanit und ein Mondstein stehen. Heute präsentieren wir Ihnen unseren Turmalin-Anhänger, der als Unikat zwar zur Collection Edition gehört, im Design allerdings an die Collection Classic angelehnt ist.

 

Jeder Edelstein verfügt über eine individuelle Schönheit, die durch seine Beschaffenheit und den Schliff bestimmt wird. Bei besonderen Edelsteinen nehmen wir uns daher Zeit, um sie kennenzulernen und ihre Energie auf uns wirken zu lassen. Wir lassen uns von ihnen inspirieren, um das perfekte Schmuckstück für sie entwerfen zu können. Der Turmalin-Anhänger ist ein wundervolles Beispiel dafür, dass es sich lohnt, diese Zeit zu investieren.

Turmalin – ein Wunder der Natur
Der Turmalin wird in allen Farben des Regenbogens gefunden. Das Besondere an ihm ist, dass jeder Kristall zwei Farben besitzt – hell und dunkel. Wird der Edelstein also von unterschiedlichen Seiten betrachtet, verändert sich die Farbintensität. Dieser optische Effekt nennt sich Dichroismus.

Das für den Anhänger verwendete Exemplar weist eine besonders eindrucksvolle Farbgebung auf. Sein dunkles Grün wird von einer leicht blauen Tönung umgeben. Wer sich im Anblick dieses Farbspektrums verliert, versteht den alten Glauben, dass der Turmalin als Stein der Wahrheit und Partnerschaft gilt und große Emotionen weckt.

Turmaline werden auf der ganzen Welt gefunden und gefördert. Die Herkunft unseres Exemplars ist nicht geklärt: Der Turmalin befindet sich nämlich seit vielen Jahren im Besitz der Familie und harrte bisher einer besonderen Inspiration. Diese fand sich nun in der strengen Inszenierung, die den Edelstein, seine Ausstrahlung und Farbe so wunderbar zur Geltung kommen lässt.

Ein Turmalin in Gold gefasst
Unser Turmalin-Anhänger vereint Gegensätze in Form und Farbe. Der tiefgründig funkelnde Edelstein ist umgeben von feinstem 750er Weißgold. Vier ausdrucksstarke Linien – zwei in tiefem Schwarz und zwei mit Diamantbesatz – unterstreichen den strengen Stil, der an das Bauhaus erinnert. Ein Rahmen aus 750er Roségold sorgt für den perfekten Abschluss.

Interessieren Sie sich für unsere Unikate? Dann sprechen Sie uns gerne an! In Koblenz erreichen Sie uns telefonisch unter der Nummer 0261-12202 oder per E-Mail: koblenz@goldschmiede-hofacker.de. In Trier lautet unsere Telefonnummer 0651-9120977, und die E-Mail-Adresse ist trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren persönlichen Besuch in einem unserer Geschäfte.

Collection Classic und Princesscut – eine strahlend schöne Verbindung

Collection Classic und Princesscut – eine strahlend schöne Verbindung

Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie der Schliff die Wirkung eines Edelsteins beeinflusst. Für die neuesten Ergänzungen unser Collection Classic haben wir Diamanten und Farbedelsteine im Princesscut verwendet – eine offensichtlich schöne Entscheidung.

 

Die HOFACKER Collection Classic gehört nicht nur dem Namen nach zu unseren Klassikern. Gold, Diamanten und eine schnörkellose Formgebung sind die zentralen Elemente der Kleinserie – Edelsteine in kraftvollen Farben setzen zuweilen ausdrucksstarke Akzente. Durch geschickt integrierte liebevolle Details verleihen wir ihnen ihren besonderen Charme. Für unsere neuesten Modelle der Collection haben wir ein beliebtes bestehendes Design aufgegriffen und ihm durch Edelsteine im Princesscut einen modernen Touch verliehen.

Diamanten und Edelsteine im Princesscut
Wussten Sie, dass der Princesscut zu den komplexesten Schliffarten zählt? Der eckige Schliff ist eine Kombination aus zwei verschiedenen Facettenschliffen – Kardinalschliff im oberen und Fächerschliff im unteren Teil – und wurde in seiner heute bekannten Form im Jahr 1980 entwickelt. Das Besondere an ihm ist, dass er ebenso wie der Brillantschliff zu einer sogenannten Totalreflexion führt. Kein Wunder also, dass er neben dem Brillantschliff der zweithäufigste Schliff für Diamanten ist.
 
Die Ringe, Ohrringe und der Armschmuck sind in 750er Roségold gefertigt. Sie sind mit Diamanten im Princesscut besetzt, die dank der geometrischen Form des Schliffs beinahe nahtlos aneinandergefügt werden können. Die dadurch entstehende Fläche unterstreicht die Gradlinigkeit des Designs. Als harmonischen Kontrast haben wir die seitliche Außenkante mit Diamanten im Brillantschliff besetzt – erkennen Sie den Unterschied?    
 
Interessieren Sie sich für unsere Collection Classic? Dann sprechen Sie uns gerne an! In Koblenz erreichen Sie uns telefonisch unter der Nummer 0261-12202 oder per E-Mail: koblenz@goldschmiede-hofacker.de. In Trier lautet unsere Telefonnummer 0651-9120977, und die E-Mail-Adresse ist trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren persönlichen Besuch in einem unserer Geschäfte.