Unsere Aufhängungen fallen auf, denn sie sind eckig.

Ein Schmuckstück besteht aus vielen einzelnen Elementen und Details. Diese können sich ergänzen oder auch mal Kontraste setzen. Wichtig ist, dass ein stimmiges Gesamtbild entsteht. Wir betrachten ein Schmuckstück also immer ganzheitlich und dazu gehört auch die Aufhängung, durch die die Kette geführt wird. Sie ist nicht nur ein Zusatz oder Mittel zum Zweck – die Aufhängung ist Teil unserer Kreation.

Die eckige Form unserer Aufhängungen ist dabei zu einem Markenzeichen unseres Hauses geworden. Das Wunderbare an ihr ist, dass sie unser schlichtes und schnörkelloses Design perfekt ergänzt, die Geradlinigkeit unserer Designs fortführt und dennoch für Aufsehen sorgt.

Evert Hofacker entwarf die erste eckige Aufhängung unseres Hauses

Von der ersten Idee bis heute ist nun schon eine ganze Weile vergangen. In der Zwischenzeit haben wir sie weiterentwickelt, doch dem Kern der Idee sind wir treu geblieben. Wir kreieren sie als geschlossene oder offene Aufhängung. Mal ist der Durchlass größer und dann wieder kleiner, entweder matt, glänzend oder mit Edelsteinen besetzt. Eckig ist nicht gleich eckig und die Vielfalt der Variationsmöglichkeiten sorgt dafür, dass jeder Anhänger in seinem eigenen Glanz erstrahlen kann.

Schauen Sie sich gern einmal in unserem Sortiment um und achten Sie auf den feinen Unterschied, den unsere Aufhängungen machen. Unser Kettenanhänger Flying Diamond (großes Bild oben) hat zum Beispiel eine geschlossene Aufhängung, die mit Diamanten verziert ist. Unser grüner Kashmir Kettenanhänger (Bild Dreierreihe mittig) hingegen hat eine offene Aufhängung und wartet mit 96 Brillanten und 62 Tsavoriten auf. Die beiden Schmuckstücke sind ebenso farbenfroh und anmutig wie unsere Kreationen mit Koralle (Bild Dreierreihe links) und Saphir (Bild Dreierreihe rechts), die jeweils mit einer offenen Aufhängung gefertigt sind und ihren zentralen Blickfang mit 66 respektive 41 Brillanten kombinieren. Ein gleichwohl kostbares wie formvollendetes Vergnügen.