Die mugelige Form, die durch den Cabochonschliff entsteht, verleiht Edelsteinen eine ursprüngliche und natürliche Wirkung. Durch die glatte und polierte Oberfläche kommen die Farben der Edelsteine besonders zur Geltung, und sie erhalten einen samtigen Glanz.

Der Cabochonschliff ist ein so genannter Glattschliff und zählt zu den ältesten Schliffarten. Ein Cabochon hat typischerweise eine flache Unterseite und eine gleichmäßig nach außen gewölbte, eine sogenannte mugelige Oberseite. Die Form des Steins ist in den meisten Fällen rund oder oval. Dabei kann die Wölbung höher oder flacher ausfallen. Diese Variationen machen den Cabochon für uns Goldschmiede besonders interessant, da sie Raum für unterschiedlichste Schmuckkreationen bieten.

Vorteile des Cabochonschliffs

Der Cabochonschliff offenbart die intensiven Farben eines Edelsteins. Auch die innenliegende Struktur kommt durch diesen Schliff besonders zur Geltung. Es sind also die farbenfrohen Steine, diejenigen mit interessanten Einschlüssen sowie undurchsichtige Steine, die besonders gerne zu Cabochons geschliffen werden.

Da der Cabochonschliff im Vergleich zu einem Facettenschliff sehr schonend ist, wird er ebenfalls häufig bei weniger robusten Edelsteinen eingesetzt. Formgebung und Glättung der Oberfläche erfolgen behutsam in mehreren Schleifdurchgängen mit unterschiedlichen Körnungen.

Goldschmiede Hofacker NOMOS Glashuette Orion 38 in silber

 

Besondere Lichteffekte

Außergewöhnliche Lichteffekte beim Cabochon sind abhängig von der Art des Minerals, von Form und Anordnung der eingelagerten Fasern sowie von Hohlkanälen innerhalb des Steins. Am deutlichsten treten sie zutage, wenn die Steine mit einer punktförmigen Lichtquelle angestrahlt werden.

Der Asterismus ist ein sternförmiger Lichteffekt, der durch nadelförmige Einschlüsse verursacht wird. Der Chatoyance-Effekt ist ein heller Lichtstreifen, der auch als Katzenauge bezeichnet wird, 
Adulareszenz ist ein bläulichweißes Schimmern auf der gesamten Oberfläche des Steins. Es tritt vorwiegend beim Mondstein auf.

Die Kette in 750er Rosé- und Weißgold aus unserer HOFACKER Collection Edition verdeutlicht sehr schön den Unterschied zwischen dem samtigen Glanz des Cabochonschliffs und dem Funkeln eines Facettenschliffs. Das tiefe Blau und die glatte Oberfläche des Cabochon-Saphirs stehen in eindrucksvollem Kontrast zur Transparenz der Brillanten und des gelben Saphirs in Tropfenform.
Für den Ring, der ebenfalls aus unserer Collection Edition stammt, haben wir einen Cabochon-Rubin verwendet. Hier offenbaren sich wunderschön die Musterung und die Struktur des Steins. Das glänzende 750er Rosé- und Weißgold sowie die funkelnden Brillanten runden das Gesamtbild dieses Unikates ab.

Für mehr Informationen zu diesen einzigartigen Schmuckstücken kontaktieren Sie uns gerne! In Koblenz per Telefon unter der Nummer 0261-12202 oder per Mail an koblenz@goldschmiede-hofacker. In Trier erreichen Sie uns unter der Telefonnummer 0651-9120977 und der E-Mail-Adresse trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren Besuch in einem unserer Juweliergeschäfte.