Der Philosoph und Naturforscher Aristoteles sagte über den Rubin: „Einer ist rot wie das reinste Blut und heißt Rubinus. Dieser ist der beste von allen.“

Der Rubin ist einer der wertvollsten Farbedelsteine und besticht mit seiner einzigartigen Farbe und Leuchtkraft. Sein Name ist vom lateinischen Begriff „rubens“ für Rot abgeleitet. In Sanskrit heißt der Rubin sogar „ratnaraj“, was „König der Edelsteine“ bedeutet. Für viele ist er der vollkommene Ausdruck für starke Gefühle voller Leidenschaft.

Der feurig rote Edelstein gilt als Glücks-, Schutz- und Heilstein – vor allem für Menschen mit den Sternzeichen Widder.

Aber auch auf alle anderen soll er eine äußerst vielschichtige Wirkung haben. Es gibt kaum ein körperliches Leiden, auf das er keinen positiven Einfluss nehmen könnte. Gegen niedrigen Blutdruck helfen seine sagenumwobenen Heilkräfte genauso wie gegen Fieber-Infektionen, Kopfschmerzen, Hormonschwankungen und Müdigkeit, heißt es.

In emotionaler Hinsicht ist der Rubin für Liebe und Sexualität zuständig. Er wirkt angeblich vitalisierend, unterstützend bei Lethargie und Depression und fördere so Lebensfreude und Leidenschaft. Die Äbtissin und Universalgelehrte des Mittelalters, Hildegard von Bingen, glaubte übrigens daran, dass “Luftgeister” solchen Menschen ausweichen, die Rubine tragen.

Ob es Luftgeister nun gibt oder nicht – wir finden diesen Gedanken wunderschön. So schön wie den Rubin selbst, der uns immer wieder zu aufregenden Designs inspiriert. Kein Wunder, denn auch die Kreativität unterstützt der Rubin tatkräftig.

 

Share This