Sein Name spricht Bände: Aquamarin, Wasser des Meeres. Ein Blick in die schimmernden Blautöne dieses Farbedelsteins – und der Betrachter fühlt sich sofort ans Meer versetzt.

Blassblau bis hin zu tieferem Blau, hier und da ist auch ein dezentes Blaugrün zu finden. Eben so, wie sich auch das Meer in seinen zahllosen Facetten dem menschlichen Auge präsentiert, erstrahlen Aquamarine in den unterschiedlichsten Farbtönen. Die Färbung und Intensität variiert dabei je nach Blickwinkel. Der Smaragdschliff und der Baguetteschliff sind die am weitesten verbreiteten Schliffarten, weil diese das Blau der Steine hervorheben.

110 kg schwerer Aquamarin in Brasilien gefunden

Gefunden werden Aquamarine meist in Brasilien, wo auch der bis heute mit einem Gewicht von 110 kg größte Aquamarin gehoben wurde. Aber auch in Australien, den USA, China, Indien, Sri Lanka und auch in einigen Regionen Afrikas kommen die Steine vor.

Um sich richtig entfalten zu können, benötigt ein Aquamarin immer die richtige Bühne. Gerade die Steine in den blasseren Blautönen brauchen dafür ein Schmuckstück, welches ihnen auf der einen Seite einen passenden Rahmen bietet, ihnen auf der anderen Seite aber auch nicht die Luft zum Atmen nimmt. Bei diesem Anhänger aus unserer hauseigenen Collection „Edition“ haben unsere Goldschmiedemeister genau diesen anspruchsvollen Spagat einmal mehr wunderbar gelöst.

Hoher Grad an Transparenz als Qualitätsmerkmal

Der prächtige Aquamarin hat ein Gewicht von 58,51 ct.. Er sitzt in einer schmalen Fassung aus 750er Weißgold, welche mit funkelnden Brillanten besetzt ist. Dadurch kommt der hohe Grad an Transparenz des Aquamarins zum Tragen, was bei diesen Steinen als Qualitätsmerkmal gilt. Ihm zur Seite gestellt wurde ein deutlich kleinerer, pinker Stein, der als Farbtupfer dient und die Schönheit des Aquamarins dadurch noch einmal unterstreicht.

Diesen Aquamarin gibt es selbstverständlich nur ein einziges Mal auf dieser Erde, was den Anhänger zu einem echten Unikat macht.