Die Kollektion 1858 von Montblanc ist von den legendären Minerva Uhren aus den 1920er- und 1930er-Jahren inspiriert. Sie vereint klassisches Design mit technischer Innovation und verbindet so Gegenwart und Vergangenheit auf beeindruckende Weise.

Das Jahr 1858 hat für Montblanc eine besondere Bedeutung: In diesem Jahr wurde Minerva im schweizerischen Villeret gegründet, eine Uhrenmanufaktur, die sich sehr schnell einen hervorragenden Ruf für die hohe Zuverlässigkeit und Präzision ihrer Zeitmesser erarbeitete. Seit 2007 gehört die Manufaktur zu Montblanc. Mit der Kollektion 1858 im attraktiven Vintage-Look erinnert die Marke an die Wurzeln ihrer uhrmacherischen Expertise. Zugleich steht das besondere Abenteuer des Bergsteigens im Fokus der Kollektion. Montblanc steht schließlich nicht nur für exzellente Schreibgeräte und Zeitmesser, sondern trägt den namensgebenden Berg auch im Logo.

Montblanc 1858 Automatic Chronograph in Grün

Die Verbindung zum Bergsteigen ist bei diesem Modell auf dem Boden des 42-mm-Gehäuses in Bronze durch drei besondere Gravuren verewigt: der Mont Blanc, ein Kompass und gekreuzte Eispickel. Das Zifferblatt dieses Modells ist khakigrün, genau wie das hochwertig gewebte Textilband. Gemeinsam verleihen sie der Uhr ein harmonisches und modernes Erscheinungsbild. Die beigefarbenen Leuchtzeiger in Kathedralenform sorgen genau wie die Ziffern mit Super-LumiNova-Beschichtung auch im Dunkeln für eine perfekte Ablesbarkeit. Geschützt wird das Zifferblatt, auf dem das Montblanc-Logo der 1930er-Jahre zu sehen ist, von einem gewölbten Saphirglas.

Goldschmiede Hofacker NOMOS Glashuette Orion 33 in gold

Montblanc 1858 Geosphere mit Manufaktur-Weltzeitkomplikation

Die 1858 Geosphere ist der „Seven Summits“ Bergsteiger-Challenge gewidmet. Auf zwei Drehscheiben, die die Nord- und die Südhalbkugel darstellen, sind die höchsten Berge durch rote Punkte markiert. Das Besondere an diesen Komplikationen ist, dass sie sich innerhalb von 24 Stunden einmal vollständig in entgegengesetzter Richtung drehen. Durch die 24-Zeitzonen-Skala mit Tag/Nacht-Anzeige können verschiedene Zeitzonen abgelesen werden. Möglich macht dies das Kaliber MB 29.25. Das Edelstahlgehäuse hat einen Durchmesser von 42 Millimetern. Die Lünette aus Keramik ist in beide Richtungen drehbar. Getragen wird dieses Modell an einem schwarzen Nato-Band.

Die Modelle der Kollektion Montblanc 1858 sind übrigens in verschiedenen Farben erhältlich. Für mehr Informationen zu diesen besonderen Uhren kontaktieren Sie uns gern! In Koblenz per Telefon unter der Nummer 0261-12202 oder per Mail an koblenz@goldschmiede-hofacker. In Trier erreichen Sie uns unter der Telefonnummer 0651-9120977 und der E-Mail-Adresse trier@goldschmiede-hofacker.de. Selbstverständlich freuen wir uns auch immer über Ihren Besuch in einem unserer Juweliergeschäft.

 

Goldschmiede Hofacker NOMOS Glashuette Orion 38 in silber