Nomos Glashütte hat die Tangente und die Metro mit dem patentierten Ringdatum versehen und taucht die Club Campus in neue Farben.

Seit nun fast 30 Jahren begeistert Nomos Glashütte diejenigen Uhrenfreunde, die sich an moderner und schlichter Eleganz erfreuen. Auch in diesem Jahr können sie sich über die behutsam weiterentwickelten Neuheiten aus dem Hause Nomos Glashütte freuen.

So gibt es dieses Jahr Neues für die Freunde der typografisch filigranen Metro-Linie. Das neue Modell mit dem Namenszusatz „Update“ ist jetzt mit dem übersichtlichen und patentierten Ringdatum erhältlich: Ein um das Zifferblatt laufender Ring signalisiert mit zwei farbigen Strichen den aktuellen Tag. Damit hat man den ganzen Monat im Blick und erfreut sich gleichzeitig über die stylische Aktzentfarbe Orange als Indikator. So behalten auch Menschen mit der Liebe zum Detail den Blick für das große Ganze. 

Nomos Glashütte Club Campus
Nomos Glashütte Club Campus

Die Trendfarbe fürs Erfolgsmodell

Das Ringdatum war bisher der erfolgreichen Nomos Tangente Update vorbehalten. Dieses Erfolgsmodell wird nun mit der Trendfarbe aus dem letzten Jahr kombiniert: Dieses Modell gibt es jetzt auch mit dem sportlichen und dennoch eleganten nachtblauen Zifferblatt. Als Akzentfarbe dient hier ein leuchtendes Grün. 

 

Echte Hingucker

Neue Farben frischen auch die Linie Club Campus auf. Ursprünglich einmal für die jungen Kunden als Einstieg in die Manufakturuhrenwelt entwickelt, erfreut sie sich inzwischen auch bei der klassischen Nomos-Klientel zunehmender Beliebtheit. Dieses Jahr erweitern Modelle mit knalligem orangefarbenem Zifferblatt oder – etwas dezenter – grauem Zifferblatt mit der Aktzentfarbe Orange die Linie. Ein echter Hingucker – nicht nur auf dem Campus oder beim Start ins Berufsleben.