Solitär-Ringe sind aktuell angesagter denn je: Kein Wunder, feiern sie doch einen Edelstein – meist einen Diamanten – so, wie es ihm gebührt. Und die funkelnden Einzelgänger nehmen ihren Platz selbstbewusst in Anspruch.

Die Ur-Form des Solitär-Rings besitzt einen einzelnen Diamanten im Brillantschliff in einer Krappenfassung. Diese Variante wird häufig als Verlobungsring gewählt und bringt zum Ausdruck: „Du bist die Einzige!“ Bekannt wurde der Solitärring im Jahr 1886 durch die Entwürfe von Tiffany & Co. Bezugnehmend auf das französische Wort „Solitaire“, was so viel wie Einzelgänger bedeutet, wurden die Ringe mit einem einzelnen Diamanten in Platin gefertigt. Heute ist diese klassische Version meist mit einem Brillanten versehen, dessen Größe mindestens 0,2 Karat betragen sollte. Aber auch andere Schliffformen kommen vor.

Die Fassarten: Krappenfassung oder Zargenfassung?

Um den Diamanten am Ring oder dem Solitär-Schmuckstück zu halten, wird heute meist eine Krappenfassung oder die Zargenfassung eingesetzt. Bei der Krappenfassung halten zwischen zwei und sechs Krappen den Edelstein. Bei den Schmuckstücken unserer eigenen Collection Solitär verwenden wir darüber hinaus gerne die Zargenfassung: Hier wird der Diamant komplett von dem Edelmetall umschlossen.

Der typische Verlobungsring

In relativ kurzer Zeit wurde der Solitär-Diamantring schließlich zum Inbegriff eines Verlobungsrings – und löste den vorher häufig verwendeten blauen Saphir ab, der die Treue symbolisieren sollte. Auch nach der Hochzeit tragen viele Frauen ihren Solitär als Vorsteckring zum Ehering oder einen anderen Ring.

Solitäre im neuen Gewand

In unserer Collection Solitär huldigen wir dem Diamanten ebenfalls mit einer Einzelstellung – mal ganz klassisch, mal neu interpretiert mit edlen Begleitern wie Keramik, Onyx oder kleineren Diamanten, mit individuellen Fassungen und auch als Anhänger und Ohrschmuck umgesetzt. Wer möchte, kann sich zudem aus unserem Diamantenvorrat die Diamanten ganz individuell nach Größe und Qualität für das neue Solitär-Lieblingsstück aussuchen: für eine maximale Brillanz ganz nach Lust und Laune.

Share This