Wenn aus vielen kleinen Edelsteinen eine flächendeckende funkelnde Oberfläche wird, ist hohe Goldschmiedekunst und viel Geduld im Spiel: Die Pavé-Fassung zählt zu den schönsten Möglichkeiten, Diamanten und andere Edelsteine in Edelmetall einzufassen.

Im zweiten Teil unserer kleinen Reihe zum Thema Schmuckwissen geht es um die Pavé-Fassung, eine ganz besondere und ganz besonders schöne Art, Edelsteine zu fassen. Aus dem Französischen kommt es, das Wort Pavé, das dieser Fassungsart ihren Namen gibt. Es bedeutet gepflastert – und auf eine elegante Art und Weise ist es genau das, was mit den glänzenden Steinen passiert. Meist werden hier etwa gleichgroße Edelsteine dicht an dicht auf Gold, Platin oder andere Edelmetalle eingefasst, und zwar so viele von ihnen, dass eine flächendeckende Edelsteinoberfläche entsteht. Dabei muss jeder einzelne Diamant und jeder einzelne Edelstein von Hand eingefasst werden: Deshalb nimmt die Fertigung eines Schmuckstücks mit Pavé-Fassung auch viel Zeit in Anspruch – und erfordert genauso viel Geschick.

Ohrschmuck aus der Collection Mystère mit bewusst ungeordnetem Pavé

Was unser Pavé so besonders macht

Auch wir mögen die Optik eines Pavés sehr! Weshalb wir beispielsweise in unserer Collection Classic häufig mit Pavé-Fassungen arbeiten. Im Unterschied zu sonst üblichen Pavés legen wir allerdings Wert darauf, die Diamanten und Edelsteine so auszuwählen, dass sie nicht nur in etwa, sondern tatsächlich gleich groß sind – und zwar in Durchmesser, Tafeldurchmesser und sogar in der Höhe! Denn je besser die Auswahl der Steine, desto ebenmäßiger das Pavé. Deshalb sind unsere Pavés auch so besonders: Gut zu erkennen ist unsere Fertigkeit zum Beispiel bei diesem Anhänger aus unserer Collection Classic. So ist das rechteckige Element des Anhängers aus 18-karätigem Weißgold gefertigt und gleichzeitig über und über mit insgesamt 148 gleich großen glitzernden und funkelnden Diamanten besetzt. In diesem Fall kombinieren wir den Pavé-Schmuck außerdem noch mit einem Rubin Cabochon von 5,01 ct: ein strahlendes Highlight, das bestimmt alle Blicke auf sich zieht!

„Unorganized“ Pavé in der Collection Mystère

Charakteristisch für unsere Collection Mystère: das „unorganized“ Pavé

Und bei den Schmuckstücken unserer Collection Mystère setzen wir die Pavé-Technik ebenfalls gerne ein. Allerdings auf eine etwas andere Art und Weise: Hier ist die Fassung bewusst ungeordnet, die nun unterschiedlich großen Diamanten und Saphire sind in einem organisierten Durcheinander auf 18 Karat Gold platziert. Wer sich selbst vom Zauber eines Pavés überzeugen möchte, ist herzlich dazu eingeladen, uns in unserem Geschäft zu besuchen! Wir zeigen Ihnen gerne unsere verschiedenen Pavé-Schmuckstücke aus unserem Goldschmiedeatelier.

 

Share This