Gold gehört zweifellos zu den spannendsten Materialien auf unserem Planeten und zählt zu den ersten Metallen, die von Menschen verarbeitet wurden. Es ist zudem in seiner reinen Form das einzig gelbe Metall. In unserem Atelier kommt es ausschließlich als 750er-Legierung zum Einsatz.

Es gibt zahllose überraschende Fakten über Gold. So wird es im Lebensmittelbereich als Zusatzstoff E175 bezeichnet. Und aus gerade einmal zehn Gramm Gold kann ein spinnwebenfeiner Draht von etwa 25 Kilometern Länge gearbeitet werden. Drei solcher Drähte ergeben gemeinsam lediglich die Dicke eines Menschenhaares.

„Es ist nicht alles Gold, was glänzt“ – dieses geflügelte Wort trifft auch in der Schmuckproduktion zu. Denn Gold als reines Metall wird kaum verwendet, da es zu weich ist. Stattdessen kommen Legierungen zum Einsatz, also Gemische, die durch das Zusammenschmelzen verschiedener Metalle entstehen. Deren Eigenschaften werden durch die Wahl und Menge der zusätzlichen Komponenten sowie der Temperatur beim Schmelz- und Verarbeitungsprozess verändert. Zu den Eigenschaften, die durch das Legieren verändert werden können, gehören: Härte, Festigkeit, Zähigkeit, Elastizität, Gießfähigkeit, Schmelzpunkt und die Farbe. In der Regel wird Gold mit Silber und Kupfer, Palladium und weiteren Platin-Nebebmetallen legiert.

Die geläufigsten Gold Legierungen sind: 333/000 (darf nur in Deutschland als Gold bezeichnet werden), 585/000 und 750/000. Die Zahlenwerte beschreiben den Feingehalt. Dieser wurde früher in Karat angegeben, was auch heute noch häufig so gehandhabt wird. 1.000/000 Feingehalt beziehungsweise 24 Karat Gold entsprechen dabei purem Gold. Die Angabe 750/000 Gold bedeutet demnach, dass von 1.000 Gewichtsanteilen 750 Anteile aus reinem Gold sind: 750/1000 = 75 % reines Gold beziehungsweise 18 Karat Gold.

Wir verwenden für unseren Schmuck ausschließlich 750/000 Gelb-, Weiß- und Rotgold. Erst ab diesem Feingehalt wird übrigens in vielen Ländern eine Legierung als Gold bezeichnet. Sie besitzt sehr gute Trageeigenschaften, eine attraktiv schimmernde Optik, eine hohe Beständigkeit gegen äußere Umwelteinflüsse und eine hochwertige Haptik.

Share This