Die Black Bay Ceramic ist nicht irgendeine weitere Black Bay. Sie besticht nicht nur durch ihre lässige Optik in Mattschwarz, sondern ist gleichzeitig die erste TUDOR mit METAS-Zertifikat.

Die neue TUDOR Black Bay Ceramic ist endlich da. Bei der Formgebung gibt es wenig Überraschungen. Die klassische Form der Black Bay mit dem charakteristischen Snowflake-Zeiger weiß wie gewohnt zu überzeugen. Die qualitative Anmutung und Verarbeitung sind – wie man es von TUDOR kennt – über jeden Zweifel erhaben. Aber da hören die Gemeinsamkeiten mit anderen Modellen auch schon auf.

Selbstbewusster und lässiger Auftritt

Bei der Black Bay Ceramic handelt es sich nämlich bei genauerem Hinsehen um eine komplett überarbeitete Uhr. Beginnen wir beim Gehäuse. Das trendige schwarze Gehäuse wurde aus einem Keramik-Monoblock gefräst und ist fast vollständig mattiert. Lediglich einige schmale Kanten strahlen hochglanzpoliert, sorgen so für spannende Reflexe und unterstützen den selbstbewussten Auftritt.

Selbstbewusst ist auch die Lünette. Auch hier beschränkt man sich farblich – wie soll es anders sein – auf Schwarz. Die Graduierung ist eingeprägt und unterstützt so das robuste Erscheinungsbild der Uhr, die mit einem schwarzen Armband aus Leder und Kautschuk geliefert wird. Ein schwarzes Textilband mit cremefarbenem Streifen liegt dem Etui bei und bringt zusätzliche Abwechslung ans Handgelenk. Lediglich die Indizes und Zeiger sorgen mit ihrer Leuchtmasse in Off-White für ein wenig Kontrast.

Technisch weit vorn, und das zertifiziert

Bleibt also das Uhrwerk. Und wie sollte es anders sein, auch das ist – wie man durch den transparenten Gehäuseboden erkennen kann – in Schwarz gehalten. Das ist aber nicht die einzige Innovation, die mit der Black Bay Ceramic Einzug hält. Spannender ist die METAS-Zertifizierung. Die Black Bay Ceramic ist schließlich die erste Uhr von TUDOR, die damit ausgezeichnet wurde.

Die Zertifizierung bescheinigt dem Modell nicht nur eine hohe Ganggenauigkeit, sondern auch besondere Eigenschaften im Bereich der Magnetfeldresistenz, der Wasserdichtigkeit und der Gangreserve. Diese liegt immerhin bei beachtlichen 70 Stunden. Gut zu wissen also, dass man die Black Bay Ceramic auch mal übers Wochenende liegen lassen kann. Wir stellen uns nur die Frage: Will man das?