Manchmal liegt das Faszinierende in der Einfachheit – die sich auf den zweiten Blick als alles andere als simpel erweist. Schönster Beweis dafür sind die Schmuckstücke der „Collection LaLigne“.

Scheinbar unspektakulär präsentieren sich die Ringe. Aber manchmal trügt der Schein ja bekanntlich. Von falscher Bescheidenheit kann in jedem Fall keine Rede sein, eher von stilvollem Understatement. Wer mit 750er Gold und bis zu 201 Diamanten am Finger glänzen kann, benötigt schlicht und ergreifend kein extravagantes Design. Stattdessen stellt die puristische Gestaltung das edle Metall und die funkelnden Steine in den Fokus und verleiht ihrer Trägerin eine selbstbewusste Eleganz. Die Freude wird noch gesteigert, wenn Frau weiß, dass ihr Ring nicht irgendwo gefertigt wurde, sondern mit viel Liebe zum Detail und ebenso viel Know-how in unserem eigenen Goldschmiedeatelier. „Am schönsten ist es, wenn der gesamte Prozess der Schmuckherstellung selbst erarbeitet wird: vom Schmelzen des Rohmaterials über das Zurichten der Einzelteile, das Zusammenfügen und Fassen der Edelsteine bis hin zur Politur, die das Schmuckstück dann vollendet“, beschreibt unser Goldschmiedemeister Tobias Meyer diesen Prozess der Verwandlung von Gold und edlen Steinen hin zu einem bezaubernden Schmuckstück.

Share This